Comprar acceso. Iniciar sesión

Illegale Märkte in Postkonfliktgesellschaften

Der sierra-leonische Diamantenmarkt

Nina Engwicht

Cite this publication as

Nina Engwicht, Illegale Märkte in Postkonfliktgesellschaften (2016), Campus Frankfurt / New York, 60486 Frankfurt/Main, ISBN: 9783593434827

Tracked since 05/2018

193
downloads

Descripción

Nina Engwicht, Dr. phil., ist wissenschafltiche Mitarbeiterin an der Friedensakademie Rheinland-Pfalz.

Descripción / Abstract

Was wird aus Kriegsökonomien, wenn Kriege enden? Nina Engwicht untersucht die Entwicklung illegaler Märkte im Spannungsfeld von Reform und fragiler Staatlichkeit am Beispiel des berühmt-berüchtigten Diamantenmarktes in Sierra Leone. Sie blickt aus einer sozialwissenschaftlichen Perspektive auf den illegalen Markt in der Postkonfliktgesellschaft und zeigt, dass andauernde Illegalität die Friedenskonsolidierung nicht notwendig gefährdet.

Índice

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Kapitel 1 Einleitung
  • 1.1 Problemaufriss: Illegale Märkte als Gefahr für (Post-)Konfliktgesellschaften
  • 1.2 Erkenntnisinteresse: Der Verbleib illegaler Kriegsmärkte
  • 1.3 Methode: Einzelfallstudie
  • 1.4 Fallauswahl: Der illegale Diamantenmarkt in Sierra Leone
  • 1.5 Fragestellung, Vorgehen und Aufbau der Untersuchung
  • Kapitel 2 Stand der Forschung: Illegale Märkte in (Post-)Konfliktkontexten
  • 2.1 Gewaltökonomien als Element des Formenwandels des Krieges
  • 2.2 Ressourcenreichtum als konfliktfördernder Faktor
  • 2.3 Der Fortbestand kriegsökonomischer Marktstrukturen als Bedrohung für den Frieden
  • 2.4 Lösungsansätze: Wege aus dem Ressourcenfluch?
  • Kapitel 3 Analytische Perspektive: Soziale Ordnung illegaler Märkte in Postkonfliktgesellschaften
  • 3.1 Soziale Ordnung in Räumen begrenzter Staatlichkeit
  • 3.2 Die soziale Ordnung von Märkten
  • 3.3 Pfadabhängigkeit
  • 3.4 Zusammenführung: Konkretisierung der Untersuchungsfragen
  • Kapitel 4 Die politische Geschichte des illegalen Diamantenmarktes in Sierra Leone
  • 4.1 Hintergrund: Entstehung des sierra-leonischen Staates
  • 4.2 Anfänge der Diamantenproduktion im Kolonialstaat, 1930 bis 1952
  • 4.3 Diamantenrausch, 1952 bis 1961
  • 4.4 Der Diamantenmarkt im postkolonialen Staat: Die ersten Jahre der Unabhängigkeit
  • 4.5 Illegaler Diamantenhandel und sierra-leonische Schattenstaatlichkeit: Die Regierung Siaka Stevens, 1968 bis 1985
  • 4.6 Staatlicher und wirtschaftlicher Kollaps: Die Präsidentschaft Momohs, 1985 bis 1992
  • 4.7 Der sierra-leonische Bürgerkrieg
  • 4.8 Staatsaufbau und Diamantensektorreform
  • Kapitel 5 Der sierra-leonische Diamantenmarkt heute
  • 5.1 Der legale Diamantenmarkt in der Postkonfliktgesellschaft
  • 5.2 Die soziale Struktur des illegalen Diamantenmarktes
  • Kapitel 6 Auswertung
  • 6.1 Die soziale Ordnung des illegalen Diamantenmarktes in Sierra Leone
  • 6.2 Fallübergreifende Schlussfolgerungen
  • Anhang: Durchführung der Fallstudie
  • Methoden der Datensammlung und Datenauswertung
  • Datenerhebung
  • Zugang zum Feld
  • Wahrheitsfindung auf illegalen Märkten
  • Datenmanagement und Datenauswertung
  • Tabellen und Abbildungen
  • Abkürzungen
  • Literatur

Otros documentos de esta serie

    Títulos relacionados

      Otros títulos del mismo autor