Comprar acceso. Iniciar sesión

Deutschland - eine gespaltene Gesellschaft

Cite this publication as

Frank Nullmeier(Hg.), Stephan Lessenich(Hg.), Deutschland - eine gespaltene Gesellschaft (2006), Campus Frankfurt / New York, 60486 Frankfurt/Main, ISBN: 9783593414676

Tracked since 05/2018

1495
downloads
8
quotes

Descripción / Abstract

Die Rede vom geteilten Deutschland lässt uns spontan an den innerdeutschen Ost-West-Konflikt denken. Doch Deutschland bietet ein Bild vielfältiger sozialer Gegensätze – ob arm versus reich, alt versus jung oder erwerbstätig versus arbeitslos. Welche Gräben durchziehen unsere Gesellschaft und wie bestimmen sie die künftige soziale Entwicklung in Deutschland?

Índice

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Einleitung: Deutschland zwischen Einheit und Spaltung – Stephan Lessenich und Frank Nullmeier
  • Arm – Reich – Hans-Jürgen Andreß und Martin Kronauer
  • Beschäftigt – Arbeitslos – Wolfgang Bonß
  • Sicher – Prekär – Berthold Vogel
  • Kapital – Arbeit Heiner Ganßmann
  • Alt – Jung – Martin Kohli
  • Frauen – Männer – Christine Wimbauer
  • Eltern – Kinderlose – Claus Leggewie
  • Gebildet – Ungebildet – Heike Solga und Justin Powell
  • Elite – Masse – Michael Hartmann
  • Ost – West – Karl-Siegbert Rehberg
  • Nord – Süd – Karl Friedrich Bohler und Bruno Hildenbrand
  • Stadt – Land – Hartmut Häußermann
  • Deutsche – Ausländer – Dietrich Thränhardt
  • Gläubig – Ungläubig – Heinz Bude
  • Links – Rechts – Frank Nullmeier
  • Beweglich – Unbeweglich – Stephan Lessenich
  • Gewinner – Verlierer – Sighard Neckel
  • Autorinnen und Autoren

Títulos relacionados