Schriften in 9 Bänden

Band 1: Der deutsche Künstlerroman. Frühe Aufsätze

Herbert Marcuse

Cite this publication as

Herbert Marcuse, Schriften in 9 Bänden (1981), Suhrkamp Verlag, Berlin, ISBN: 9783518754887

393
accesses
78
quotes

Description / Abstract

Wie kaum ein zweiter Philosoph hat Herbert Marcuse den politischen Aufbruch der sechziger Jahre, die weltweite Protestbewegung der antiautoritären Studenten- und Schülergeneration theoretisch wie praktisch beeinflußt. Lange Zeit im Schatten Horkheimers, Adornos und Blochs stehend, wurde sein philosophisch-politisches Werk gleichsam über Nacht zum Trompetensignal des rebellischen Aufbegehrens gegen gesellschaftliche Verkrustungen in Ost und West. Von Tokio bis Berlin diskutierte man den Eindimensionalen Menschen und den Versuch über die Befreiung: Der Protest hatte seinen Theoretiker gefunden, der Theoretiker seinen Adressaten.

Description

<p>Herbert Marcuse wurde am 19. Juli 1898 in Berlin geboren. Marcuse studierte zwischen 1918 und 1922 in Berlin und Freiburg. Nach seiner Promotion &uuml;ber den deutschen K&uuml;nstlerroman war er im Berliner Buchhandel und Verlagswesen t&auml;tig, bevor er ab 1928 sein Philosophiestudium bei Edmund Husserl und Martin Heidegger in Freiburg fortsetzte. Aufgrund von Hitlers Macht&uuml;bernahme scheiterte sein Vorhaben, bei Max Horkheimer in Frankfurt zu habilitieren. 1933 emigrierte Marcuse in die Schweiz und ein Jahr sp&auml;ter nach New York, wo er eine Stelle am ebenfalls &uuml;bergesiedelten Institut f&uuml;r Sozialforschung antreten konnte und zu einem Mitbegr&uuml;nder der Kritischen Theorie wurde. Nach dem Krieg kehrte Marcuse vorerst nicht nach Europa zur&uuml;ck und lehrte an verschieden renommierten Universit&auml;ten der USA, wo er viele seiner gro&szlig;en Werke verfasste. Sp&auml;ter lehrte er im Rahmen einer au&szlig;erordentlichen Professur auch an der Freien Universit&auml;t Berlin. Herbert Marcuse starb am 29. Juli 1979 in Starnberg.</p>

Table of content

  • [Cover]
  • [Titel]
  • [Impressum]
  • Inhalt
  • Teil 1: Der deutsche Künstlerroman
  • Einleitung
  • 1. Kapitel
  • 2. Kapitel
  • 3. Kapitel
  • 4. Kapitel
  • 5. Kapitel
  • 6. Kapitel
  • 7. Kapitel
  • 8. Kapitel
  • 9. Kapitel
  • 10. Kapitel
  • Schluß
  • Zitierte Literatur
  • Lebenslauf
  • Teil 2: Frühe Aufsätze
  • Beiträge zu einer Phänomenologie des Historischen Materialismus
  • Über konkrete Philosophie
  • Zum Problem der Dialektik I
  • Zum Problem der Dialektik II
  • Transzendentaler Marxismus?
  • Das Problem der geschichtlichen Wirklichkeit
  • Zur Auseinandersetzung mit Hans Freyers "Soziologie als Wirklichkeitswissenschaft"
  • Neue Quellen zur Grundlegung des Historischen Materialismus
  • Über die philosophischen Grundlagen des wirtschaftswissenschaftlichen Arbeitsbegriffs
  • Quellennachweis

Related titles

    More of this author(s)