Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Biographie und Kollektivgeschichte

Diese Publikation zitieren

Michaela Köttig(Hg.), Nicole Witte(Hg.), Biographie und Kollektivgeschichte (2021), Beltz Verlagsgruppe, 69 469 Weinheim, ISBN: 9783779954064

Getrackt seit 05/2018

46
Downloads

Beschreibung / Abstract

Der Band ehrt eine der international führenden, schulbildenden Vertreter_innen der soziologischen Biographieforschung: Gabriele Rosenthal. Angelehnt an ihr wissenschaftliches Werk beschäftigen sich die Beiträge u. a. mit kollektiven Zugehörigkeiten und (inter-)nationalen Konflikten, (kollektiven) Gewalterfahrungen und Traumatisierungen in Zusammenhang mit Krieg und Fluchtmigration sowie der Verknüpfung von Täter-Opfer-Beziehungen.
Einen Beitrag leisteten u. a. David Becker, Artur Bogner, Roswitha Breckner, Ingrid Miethe, Joanna Pfaff-Czarnecka, Shifra Sagy, Hermílio Santos und Bettina Völter.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhaltsverzeichnis
  • Einleitung zum Buch: Biographie und Kollektivgeschichte
  • „Wenn ich Widerstand merke, dann mache ich erst recht weiter … “ Im Gespräch mit Gabriele Rosenthal über ihre Geschichte als Biographieforscherin
  • 1 1980er Jahre
  • „Ich muss dieses Grauen überleben, damit eine Überlebende von der Hölle aller Höllen erzählen kann“ Gedanken zur europäischen Identität im Zusammenhang mit einer Shoah-Überlebenden, die zur „professionellen Erzählerin“ wurde
  • Parallele Lesungen Erzählungen von Trauma und sexualisierter Gewalt
  • Showing and Seeing Violence and Suffering in Photographs An Essay
  • Brüchige Gewissheiten Eine Generation im Transformationsprozess
  • 2 1990er Jahre
  • Befremdungen Wahrnehmung von Differenz als Zugang zum Selbstverstehen
  • Bildungsaufstieg und gesellschaftliche Transformation
  • Intersectional Experiences of Border Crossing – Marriage Migration – Migrant Work and the Transposition of Identity: Focusing on the Reconstruction of a North Korean Woman’s Oral Life Histories
  • Intergenerationale Aushandlung politischer Verortung
  • Lehren und Lernen in der Forschungswerkstatt Ein hervorragender Ort des Studierens, Forschens, der offenen Kommunikation und des Dialogs – am Beispiel der Sozialen Arbeit
  • 3 2000er Jahre
  • „Ich will dort gehen, wo der gegangen ist.“ Die Analyse intergenerationaler Transmissionsstrukturen in der Biographieforschung
  • Trauma, Wir-Bild und Selbstwerdung: Die Last der Narrative
  • Kollektive Gewalt – ein soziologisch relevantes Forschungsthema? Die „child soldiers“ der LRA in Uganda
  • Das Unsagbare ausdrücken Zur rekonstruktiven Auswertung von Zeichnungen
  • 4 2010er Jahre
  • Fluchtmigration von Syrien nach Jordanien im familiengeschichtlichen und regionalhistorischen Kontext Zum Nutzen einer biographietheoretischen und figurationssoziologischen Forschungsperspektive
  • Viele Sein Biographische Fallrekonstruktionen als verstehender Analysezugang zum Phänomen multiple Persönlichkeit
  • On Relevance and Experience: Gabriele Rosenthal’s Biographical Research from a Schutzian Perspective
  • Biographische Navigation durch kollektive Konstellationen
  • Autor_innenverzeichnis

Ähnliche Titel