Purchase access. Login

Identität und deren Wandel. Spiegel und Masken in der Frühdemenz

Matthias Müller

Cite this publication as

Matthias Müller, Identität und deren Wandel. Spiegel und Masken in der Frühdemenz (19.09.2021), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0943-5484, 2019 #4, p.206

Tracked since 05/2018

11
downloads

Description / Abstract

In Einrichtungen der sozialen Altenhilfe findensich, diesseits von Orientierungslosigkeit und Pflegebedüftigkeit, Menschen in der frühen Demenz. Nicht nur angesichts gesellschaftlicher Stigmatisierung wirft die Erkrankung die individuelle Frage des ‚Wer bin ich?‘ neu auf. So gesehen stellt sich das pädagogische Handlungsproblem der Identitätsarbeit in der frühen Demenz. Ausgehend von Demenz als beschädigter sozialer Identität (Goffman) soll im Beitrag das Identitätskonzept der ‚Spiegel und Masken‘ des frühen Anselm Strauss skizziert, in Bezug auf frühe Demenz diskutiert und anhand einer ethnografischen Studie eflektiet werden.

More of this issue

    Related titles

      More of this author(s)