Purchase access. Login

Perspektiven von Professorinnen und Professoren auf „Gender in der Lehre“

Lara Altenstädter, Eva Wegrzyn, Ralitsa Petrova-Stoyanov and Ute Klammer

Cite this publication as

Lara Altenstädter, Eva Wegrzyn, Ralitsa Petrova-Stoyanov, Ute Klammer, Perspektiven von Professorinnen und Professoren auf „Gender in der Lehre“ (19.09.2021), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0943-5484, 2020 #1, p.5

Tracked since 05/2018

39
downloads

Description / Abstract

In diesem Beitrag gehen wir auf der Basis einer qualitativen empirischen Studie der Frage nach, welche Positionen Professor_innen deutscher Universitäten zur Norm einer gendergerechten Ausgestaltung von Lehrpraxis einnehmen. Die Analyse zeigt einen Zusammenhang zwischen Fachzugehörigkeit und der Art und Weise wie und ob überhaupt Genderaspekten in Lehrinhalten eine Bedeutung zugeschrieben wird. Während Sozial- und Geisteswissenschaftler_innen eine kritische Reflexion der gegenwärtigen Geschlechterverhältnisse als relevanten Lehrinhalt erachten, sehen tendenziell Professor_innen aus den MINT-Fächern eher keine inhaltlichen Bezüge. Hier spielen interaktionelle Aspekte eher eine Rolle, d.h. beobachtete Diskriminierungen zwischen Studierenden. Jedoch erfolgt daraus nicht der Schluss, dass strukturell verankerte, präventiv-sensibilisierende Maßnahmen notwendig wären. Vielmehr wird situativ auf entsprechende Beobachtungen reagiert.

More of this issue

    Related titles

      More of this author(s)