Purchase access. Login

Arbeitskulturen im Wandel

Werften, Migration, Globalisierung

Katharina Bothe

Cite this publication as

Katharina Bothe, Arbeitskulturen im Wandel (2020), Campus Frankfurt / New York, 60486 Frankfurt/Main, ISBN: 9783593445359

Tracked since 05/2018

47
downloads

Description

Katharina Bothe, Dr. phil., promovierte am Institut für Ethnologie und Kulturwissenschaft der Universität Bremen und am Deutschen Schifffahrtsmuseum, Leibniz-Institut für Maritime Geschichte.

Description / Abstract

Der Schiffbau zählt zu den norddeutschen Industrien mit der höchsten Anzahl von Arbeitsmigranten im 20. Jahrhundert. Doch nach dem Schiffbauboom, der die Anwerbung von Gastarbeitern anregte, folgte ein Strukturwandel mit einer Werftenkrise, Entlassungen und Neuausrichtungen. Auf Basis historischer Quellen und Interviews vollzieht dieses Buch den strukturellen und subjektiven Wandel von Arbeitskulturen angesichts globaler Veränderungen nach. Damit liefert es sowohl einen neuen Beitrag zu den Dynamiken internationaler Unternehmensbelegschaften in der Globalisierung als auch zur jüngeren Migrationsgeschichte.

Table of content

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Vorwort
  • 1 Einleitung
  • 1.1 Erkenntnisinteresse und Fragestellung
  • 1.2 Forschungsstand
  • 1.3 Theoretische Zugänge: Arbeitskulturen, Globalisierung, Diversität
  • 1.4 Methodische Vorgehensweise: Inhalte, Narrationen, Deutungsmuster
  • 1.5 Aufbau
  • 2 Die Makroebene: Globalisierungsprozesse im Schiffbau von 1960 bis 2000
  • 2.1 Historische Schlaglichter: Schifffahrt und Schiffbau in der vernetzten Welt
  • 2.2 Strukturwandel der deutschen Schiffbauindustrie im Kontext internationaler Entwicklungen
  • 2.3 Die Mesoebene: Blohm + Voss und HDW
  • 2.4 Zwischenfazit
  • 3 Maritime und betriebliche Identifikations- und Subjektivierungsweisen
  • 3.1 Die maritime und betriebliche Prägung im Familien und Wohnumfeld
  • 3.2 Betriebliche Identifikationen: Die »Werft als Familie«
  • 3.3 Beharren auf die »Mutterwerft«: Fusionen und Arbeitgeberwechsel
  • 3.4 Subjektivierungen mit dem Schiff: Mitarbeit an »globalen Prestigeobjekten«
  • 3.5 Subjektivierungen mit dem Beruf: Die Beständigkeit handwerklicher und körperlicher Arbeitswelten
  • 3.6 Zwischenfazit
  • 4 Arbeitspositionen und soziale Interaktionen
  • 4.1 Allgemeine Zuschreibungen: Interaktionen im Arbeitsraum Werft
  • 4.2 Arbeitsfelder und jeweilige Interaktionsformen
  • 4.3 »Integration durch Arbeit und Qualifikation?«Die Entwicklung vom Hilfs- zum Facharbeiter
  • 4.4 »Führungspersonen nur Deutsche« – Weiterbildungs und Aufstiegschancen
  • 4.5 »Hassan hat nicht widersprochen«: Formen der Zusammenarbeit und veränderte Arbeitsbedingungen
  • 4.6 Interkulturelle Akteure und Repräsentanten: »Gastarbeiter« und internationale Delegationen
  • 4.7 Im Betriebsrat und der Gewerkschaft: Streiks »Hand in Hand«
  • 4.8 Religionen auf der Werft und Formen kulturellen Austauschs
  • 4.9 Zwischenfazit
  • 5 Personalabbau und Kurzarbeit: Diverse Erfahrungsweisen
  • 5.1 Personalabbau und der Wandel des Arbeitsumfeldes
  • 5.2 Unsichere und sichere Arbeitswelten: Marineschiffbauer – Handelsschiffbauer/Konstrukteure – Werker
  • 5.3 »Erst wir, dann der deutsche Kollege«: Aushandlungenum das Firmenausscheiden von ausländischen Arbeitskräften
  • 5.4 Kurzarbeit: Erfahrungen und Strategien
  • 5.5 Zwischenfazit
  • 6 Zusammenfassung und Fazit
  • Literatur
  • Quellen
  • Abbildungen
  • Abkürzungen

Related titles

    More of this author(s)