Purchase access. Login

Bildungsplanung im Bereich des allgemeinbildenden Schulwesens

Björn Hermstein

Cite this publication as

Björn Hermstein, Bildungsplanung im Bereich des allgemeinbildenden Schulwesens (31.03.2020), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 2191-8325, 2019p.1

Tracked since 05/2018

12
downloads

Description / Abstract

Bildungsplanung war einer der Leitbegriffe während der Hochphase der Bildungsreform in den 1960er und 1970er Jahren. Es herrschte eine regelrechte, von Bildungspolitik und der im entstehenden begriffenen Bildungsforschung protegierte Planungseuphorie, die sich in der Entwicklung bildungsökonomisch inspirierter Planungstechni-ken sowie dem Implementierung von Beratungsgremien niederschlug. Der vorliegende Aufsatz führt in die historisch-kulturellen Hintergründe des Aufkommens von Bildungsplanung ein, reflektiert das Verhältnis von eigendynamischen Entwicklungen und planerischem Reformhandeln im Wandlungsprozess des Schulsystems und fokussiert auf die inzwischen aufgelösten gesamtstaatlichen Bildungsplanungsinstitutionen. Zudem wird die Schulentwicklungsplanung als noch heute bedeutsames Relikt der Bildungsplanungsidee behandelt, bevor abschließend dafür argumentiert wird, Bedingungen und Prozesse von Planungen im und zum Schulsystem als Gegenstand empirischer Schulsystemforschung wiederzuentdecken.

More of this issue

    Related titles

      More of this author(s)