Purchase access. Login

Pädophilie und sexueller Kindesmissbrauch im Nationalsozialismus

Zur Forschung im Aktenbestand des Landgerichts Berlin 1933 - 1945

Dagmar Lieske

Cite this publication as

Dagmar Lieske, Pädophilie und sexueller Kindesmissbrauch im Nationalsozialismus (2018), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0044-3247, 2018 #01, p.18

Tracked since 05/2018

49
downloads

Description / Abstract

Der Beitrag stellt ein Forschungsprojekt zum Umgang mit Pädophilie und sexuellem Kindesmissbrauch im Nationalsozialismus vor. Es handelt sich hier um ein Forschungsdesiderat, das aufgrund der Sensibilität der Thematik einen besonders reflektierten Blick sowohl auf verwendete Begriffe als auch die Quellen notwendig macht. Neben einer Darlegung des aktuellen Forschungsstands thematisiert der Text deshalb auch Fallstricke und Probleme und liefert einen Einblick in erste Ergebnisse. Als Quellengrundlage für das skizzierte Projekt dienen mehrere Hundert zwischen 1933 und 1945 angelegte Akten aus dem Landesarchiv Berlin, die Verstöße gegen § 176 (Absatz 3) SGB behandeln und von denen bislang 21 Akten intensiv ausgewertet wurden.

Schlagworte: Sexueller Kindesmissbrauch, Pädophilie, Nationalsozialismus, Kastration, § 176



The paper presents a research project dealing with pedophilia and child sexual abuse in National Socialism. This is a research gap that, because of the sensitivity of the topic, makes a particularly reflective view on both the terms used and the sources necessary. In addition to presenting the current status of research, the text also deals with pitfalls and problems and provides an insight into first results. As a basis for the project outlined, about 500 files from the Landesarchiv Berlin (1933 - 1945) deal with violations of paragraph 176 (paragraph 3), of which up to now 21 files were analyzed intensively.

Keywords: Sexual Abuse of Children, Paedophilia, National Socialism, Castration, § 176

More of this issue

    Related titles

      More of this author(s)