Außer- und innerschulische Jugendbildung oder: Warum propagiert Jugendarbeit neuerdings so vehement ihren Bildungsanspruch?

Rolf Göppel

Cite this publication as

Rolf Göppel, Außer- und innerschulische Jugendbildung oder: Warum propagiert Jugendarbeit neuerdings so vehement ihren Bildungsanspruch? (25.02.2024), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0012-0332, 2009 #4, p.169

7
accesses

Description / Abstract

Im seinem Beitrag arbeitet Rolf Göppel das Verhältnis von Jugendarbeit und Schule in seiner jüngsten Entwicklung auf und schärft so den Blick für Chancen und Risiken dieser Kooperation. Der Beitrag hilft dabei, verschiedene Optionen der Kooperation kritisch zu prüfen und sie fachlich-konzeptionell zu fundieren. Göppel geht der Frage nach, wie sich der Bildungsbegriff in den Theoretisierungsversuchen der Jugendarbeit seit den 1960er Jahren entwickelt hat und welchen Stellenwert er dabei jeweils einnahm. Insgesamt, so wird deutlich, schwankte die Jugendarbeit zwischen Heimlichtuerei von Bildungsansprüchen und einem Boom des Bildungsbegriffs.

More of this issue

    Related titles

      More of this author(s)