Purchase access. Login

Hans Joas in der Diskussion

Kreativität - Selbsttranszendenz - Gewalt

Cite this publication as

Heinrich Wilhelm Schäfer(Hg.), Hans Joas in der Diskussion (2012), Campus Frankfurt / New York, 60486 Frankfurt/Main, ISBN: 9783593412221

Tracked since 05/2018

92
downloads
2
quotes

Description

Hans Joas, geb. 1948, ist Soziologe und Sozialphilosoph. Er lehrt als Ernst-Troeltsch-Honorarprofessor an der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität in Berlin und ist außerdem Professor und Mitglied des Committee on Social Thought an der University of Chicago. Von 2011-2014 war er Fellow am Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS). Zuvor war er Leiter des Max-Weber-Kollegs für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien der Universität Erfurt.

Der Herausgeber Heinrich Wilhelm Schäfer ist Professor für Religionssoziologie und Evangelische Theologie an der Universität Bielefeld.

Description

Die Themen Kreativität, Selbsttranszendenz und Gewalt erzeugen in der Forschung des Soziologen und Sozialphilosophen Hans Joas eine Spannung, aus der ein kreativer und eigener Denkansatz in der deutschen Sozialwissenschaft entstanden ist. Er schöpft aus der Quelle einer langjährigen Auseinandersetzung mit dem US-amerikanischen Pragmatismus und seiner Betonung der Bedeutung menschlicher Handlungen. Daraus hat Joas eine eigene Position zur Entstehung von Werten und Normen entwickelt. Seine neueren Forschungen
zur Entstehung der Menschenrechte als einem Prozess der Verarbeitung von Gewalterfahrung sowie der Sakralisierung der Person setzen dieses Programm konsequent fort.

Table of content

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Zur Einleitung
  • Pragmatik und Widerstreit
  • Hans Joas und sein Werk
  • Pragmatismus
  • Kreativität und Abduktion
  • Antwort auf Hermann Deuser
  • Religion
  • Religionsanalyse im Zusammenhang mit einer pragmatistischen Handlungstheorie
  • Antwort auf Hans Gerhard Kippenberg
  • Normativität
  • Wertbindung ohne Relativismusfalle?
  • Antwort auf Lutz Wingert
  • Krieg
  • Die Sozialtheorie und das Problem des Krieges
  • Antwort auf Wolfgang Knöbl
  • Menschenrechte
  • Die Sakralität der Person
  • Die Autoren

Related titles