Open Access

Europa und Schule: Auswirkungen des Lernorts Schule auf die Einstellungen von Jugendlichen gegenüber EU und Europa

Peter Noack, Anna-Maria Mayer, Cornelius Helmert, Astrid Körner, Janine Dieckmann, Katharina Eckstein und Philipp Jugert
Download
Download

Diese Publikation zitieren

Peter Noack, Anna-Maria Mayer, Cornelius Helmert, Astrid Körner, Janine Dieckmann, Katharina Eckstein, Philipp Jugert, Europa und Schule: Auswirkungen des Lernorts Schule auf die Einstellungen von Jugendlichen gegenüber EU und Europa (23.02.2024), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 1436-1957, 2023 #3, S.277

329
Accesses

Beschreibung / Abstract

Mit Blick auf die Zukunft der Europäischen Union (EU) stehen vor allem Jugendliche als ihre zukünftigen Gestalter/-innen im Fokus. Diese befinden sich in einer sensiblen Phase der politischen Sozialisation, in welcher Schule unterstützend eingreifen kann. Im vorliegenden Beitrag untersuchen wir die Rolle von Schule als Sozialisationsort für politische Einstellungen zu EU und Europa mittels einer qualitativen und einer quantitativen Studie. Ergebnisse beider Studien deuten darauf hin, dass Jugendliche tendenziell positiv gegenüber der EU eingestellt sind, aber durchaus hohe Erwartungen an die EU haben. Schule als Sozialisationsort spielt für Schüler/-innen eine geringe Rolle. EU und Europa würden nur selten thematisiert werden und die Thematisierung hänge großteils von engagierten Lehrkräften ab. Die Wichtigkeit dieser und weiterer nicht-curricularer Merkmale wird durch die Ergebnisse beider Studien gestützt. Für den Schulkontext ergeben sich verschiedene Implikationen: Wissen über EU und Europa an Schüler/-innen sollte möglichst hierarchiefrei vermittelt, Interessen von Schüler/-innen sollten berücksichtigt und Europabildung sollte nicht als reine Institutionslehre gestaltet werden.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor