Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung über das Gymnasium und den zweiten Bildungsweg

Lesekompetenz im Erwachsenenalter und sozioökonomischer Status beim Berufseinstieg

Gwendolin J. Blossfeld, Pia N. Blossfeld und Hans-Peter Blossfeld

Diese Publikation zitieren

Gwendolin J. Blossfeld, Pia N. Blossfeld, Hans-Peter Blossfeld, Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung über das Gymnasium und den zweiten Bildungsweg (10.12.2021), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0044-3247, 2021 #5, S.721

Getrackt seit 05/2018

20
Accesses

Beschreibung / Abstract

Hochschulzugangsberechtigungen werden heute nicht nur über den Gymnasialzweig, sondern immer häufiger auch über die Institutionen des zweiten Bildungswegs erworben. Das Ziel dieses Aufsatzes ist es, zu beschreiben, wie diese beiden Bildungswege mit der Lesekompetenz im Erwachsenenalter und dem sozioökonomischen Status des ersten Berufs zusammenhängen. Die Ergebnisse zeigen, dass Erwachsene, die ihre Hochschulzugangsberechtigung über das Gymnasium erhalten haben, eine durchschnittlich höhere mittlere Lesekompetenz aufweisen als Erwachsene, die über den zweiten Bildungsweg die Hochschulzugangsberechtigung erlangt haben, wobei sich die Verteilungen der Lesekompetenz beider Gruppen allerdings stark überlappen. Darüber hinaus wird deutlich, dass Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger, die ihre Hochschulzugangsberechtigung über das Gymnasium erworben haben, beim Einstieg in den Arbeitsmarkt einen höheren durchschnittlichen Berufsstatus aufweisen als Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger, die ihre Hochschulzugangsberechtigung über den zweiten Bildungsweg erreicht haben.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor