Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Mysterium Venerandum

Der trinitarische Gedanke im Werk des Bernhard von Clairvaux

Michael Stickelbroeck

Diese Publikation zitieren

Michael Stickelbroeck, Mysterium Venerandum (1994), Aschendorff Verlag, Münster, ISBN: 9783402198322

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Title
  • Vorwort
  • Inhalt
  • Einleitung: Der Ort der Theologie Bernhards
  • A. Grundzüge der monastischen Theologie
  • B. Bernhards Methode der Schriftauslegung
  • Teil 1. Das Geheimnis Gottes als Trinitas increata
  • I. Trinitarische Begriffe in Brief 190 gegen Abaelard
  • II. Spekulative Ansätze im Kontext der Auseinandersetzung mit Gilbert v. Poitiers
  • III . Bernhards personaler Zugang zur immanenten Trinität
  • Teil 2. Trinitas creata: Die Abspiegelung der Trinität im geschaffenen Bereich
  • I. Der Mensch als Bild Gottes
  • II. Trinität in der Negation- die Folgen der Sünde für die Seelenkräfte
  • III. Trinitas reformata: Der trinitarische Aspekt beim Aufstieg der Seele
  • Teil 3. Das Geheimnis der Selbsteröffnung Gottes in den missiones
  • I. Die Sendung des Sohnes
  • II. Die Sendung des Heiligen Geistes
  • Allgemeine Hinweise zur Zitation
  • Literaturverzeichnis
  • A. Werkausgaben und Übersetzungen
  • B. Abkürzungsverzeichnis der Werke Bem.hards
  • C. Andere Quellen
  • D. Sekundärliteratur
  • Namenverzeichnis
  • Sachverzeichnis

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor