Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Kanban Maturity Model

Handbuch für Agilität, Resilienz und Neuausrichtung in Organisationen

David J Anderson und Teodora Bozheva

Diese Publikation zitieren

David J Anderson, Teodora Bozheva, Kanban Maturity Model (2021), dpunkt.verlag, Heidelberg, ISBN: 9783960885733

Getrackt seit 05/2018

198
Downloads

Beschreibung / Abstract


Leistungsstarkes Werkzeug für Kanban-Initiativen



  • Roadmap zur schrittweisen kontinuierlichen Prozessoptimierung

  • Spezifische Praktiken, um Organisationen beweglicher und anpassungsfähiger zu machen

  • Pragmatisches Vorgehen, angelehnt an bekannte Reifegradmodelle wie CMMI®



Das Kanban Maturity Model (KMM) entstand durch die Arbeit in den letzten 10 Jahren bei der Einführung von Kanban in kleinen und großen Unternehmen verschiedener Branchen. Es spiegelt die Erfahrung wider, dass die angewendeten Kanban-Praktiken zur organisatorischen Reife des Unternehmens passen müssen.



Die KMM-Roadmap und konkrete Maßnahmen ermöglichen es, die gewünschte Business-Agilität zu erreichen. Die sieben Reifegrade des Modells sind an etablierte Reifegradmodelle wie CMMI angepasst und ergänzen bzw. erweitern diese.



Das Buch richtet sich an Kanban-Coaches und Führungskräfte, die bei der Einführung oder Verbesserung von Kanban-Implementierungen handlungsleitende Hilfestellung suchen. Die verwendeten Praktiken werden mit vielen anschaulichen Beispielen erläutert.

Beschreibung

David J Anderson ist ein Innovator von Managementkonzepten fur die Geschäftswelt des 21. Jahrhunderts. Er ist Vorsitzender von Lean Kanban Inc., einem Unternehmen für Trainings, Beratung, Veranstaltungen und Veröffentlichungen, das Führungskraften weltweit neue Ideen zugänglich macht. David verfugt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Hightechindustrie, wo er in den frühen 80er-Jahren im Umfeld der Spieleentwicklung begann. Er arbeitete für IBM, Sprint, Motorola und Microsoft sowie für eine Reihe von Start-up-Unternehmen. David ist der Begründer sowohl der Kanban-Methode als auch von Enterprise Services Planning, ist regelmäßiger Sprecher auf intern. Konferenzen und hat mehrere Bücher veröffentlicht:
Kanban: Successful Evolutionary Change for Your Technology Business1, Lessons in Agile Management: On the Road to Kanban und Agile Management for Software Engineering: Applying the Theory of Constraints for Business Results.

Teodora Bozheva verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Softwareentwicklung. Seit mehr als 15 Jahre bietet sie Schulungen und Coachings für Unternehmen verschiedener Branchen auf Basis von Kanban, Lean, CMMI™ und Agile an. Mit praktischen Anleitungen unterstützt sie ihre Kunden darin, die Methoden zu kombinieren und an die spezifischen Kontexte anzupassen, Managementpraktiken zu verbessern, bessere Produkte und Dienstleistungen schneller zu liefern sowie eine kontinuierliche Verbesserungskultur aufzubauen. Sie ist akkreditierter Kanban Trainer (AKT) der Lean Kanban Universität (LKU) und Mitglied des Lean Kanban Services Team sowie SEI-autorisierter Trainer für CMMI™ for Development, Services and Acquisition.

Übersetzer*in:
Sven Günther studierte an der Fachhochschule Brandenburg Informatik mit den Schwerpunkten Softwareentwicklung und Mikroprozessortechnik. Seit 1997 entwickelt er in Java und C-Sprachen sowohl im Enterprise-Umfeld als auch für mobile Geräte. Agile Entwicklungsmethoden hat er 2007 für sich entdeckt und ist seit dem begeistert von ihnen. Sein besonderes Interesse gilt der Verbesserung von Arbeitsabläufen mit Kanban.

Nadine Wolf ist gelernte Friseurin, Diplom-Kauffrau und liebt es, wenn kleine Veränderungen große Wirkung zeigen. Sie hat im Dezember 2011 im Backoffice-Team "Moneypenny" bei it-agile angefangen. Inzwischen hat sie viel agile Luft geatmet, eine Coaching-Ausbildung absolviert, Kanban- und Leadership-Know-how erworben und sich so zur akkreditierten Kanban-Trainerin und zum Agile Coach entwickelt. 2019 hat sie selbstführen.de mitbegründet, eine auf Selbstführung rund um The Responsbility Process® spezialisierte Beratungsfirma.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Teil I Ergebnisse und Nutzen
  • Teil I Ergebnisse und Nutzen
  • 1 Die Reifegrade 0 bis 2 verstehen
  • 1 Die Reifegrade 0 bis 2 verstehen
  • 2 Die Reifegrade 3 bis 6 verstehen
  • 2 Die Reifegrade 3 bis 6 verstehen
  • 3 Der Nutzen des Kanban Maturity Model
  • 3 Der Nutzen des Kanban Maturity Model
  • 4 Fallstudie: BBVA-Finanzbereich (Spanien)
  • 4 Fallstudie: BBVA-Finanzbereich (Spanien)
  • Teil II Kultur
  • Teil II Kultur
  • 5 Kultur in Organisationen mit niedrigem Reifegrad
  • 5 Kultur in Organisationen mit niedrigem Reifegrad
  • 6 Kultur in Fit-for-Purpose-Organisationen
  • 6 Kultur in Fit-for-Purpose-Organisationen
  • 7 Kultur in Organisationen mit hohem Reifegrad
  • 7 Kultur in Organisationen mit hohem Reifegrad
  • 8 Culture Hacking
  • 8 Culture Hacking
  • Teil III Praktiken
  • Teil III Praktiken
  • 9 KMM-Architektur
  • 9 KMM-Architektur
  • 10 Visualisiere
  • 10 Visualisiere
  • 11 Limitiere Work in Progress
  • 11 Limitiere Work in Progress
  • 12 Manage den Arbeitsfluss
  • 12 Manage den Arbeitsfluss
  • 13 Mache Regeln und Vereinbarungen explizit
  • 13 Mache Regeln und Vereinbarungen explizit
  • 14 Implementiere Feedbackschleifen
  • 14 Implementiere Feedbackschleifen
  • 15 Verbessere kollaborativ, entwickle experimentell weiter
  • 15 Verbessere kollaborativ, entwickle experimentell weiter
  • Teil IV Gemanagte Evolution und das Streben nach Agilität in der Organisation
  • Teil IV Gemanagte Evolution und das Streben nach Agilität in der Organisation
  • 16 Warum evolutionäre Veränderungen anstreben?
  • 16 Warum evolutionäre Veränderungen anstreben?
  • 17 Das Modell der evolutionären Veränderung
  • 17 Das Modell der evolutionären Veränderung
  • 18 Warum sträuben sich Menschen gegen Veränderung?
  • 18 Warum sträuben sich Menschen gegen Veränderung?
  • 19 Hürden bei der Einführung
  • 19 Hürden bei der Einführung
  • 20 Resilienz aufbauen
  • 20 Resilienz aufbauen
  • Anhang
  • Anhang
  • A Die Kanban-Methode
  • A Die Kanban-Methode
  • B Integration mit anderen Modellen und Methoden
  • B Integration mit anderen Modellen und Methoden
  • C Durchlaufzeit verstehen
  • C Durchlaufzeit verstehen
  • D Triage
  • D Triage
  • E Verzögerungskosten
  • E Verzögerungskosten
  • F Management von Abhängigkeiten
  • F Management von Abhängigkeiten
  • G KMM in aller Kürze
  • G KMM in aller Kürze
  • H Literatur
  • H Literatur
  • Index
  • Index

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor