Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Außerschulische Jugendorganisationen

Jakob Benecke

Diese Publikation zitieren

Jakob Benecke, Außerschulische Jugendorganisationen (23.09.2020), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 2191-8325, 2019S.1

Getrackt seit 05/2018

55
Downloads

Beschreibung / Abstract

Über die vergangenen gut 150 Jahre verbrachten in Deutschland zusammengenommen einige Millionen Jugendliche beider Geschlechter nicht unerhebliche Teile ihrer Sozialisation in außerschulischen Jugendorganisationen. Dort haben sie für ihre Identitätsentwicklung bedeutende Prägungen erfahren. Angesichts dieser bildungshistorischen Relevanz hat sich in der einschlägigen Forschung zur Geschichte der Jugend eine Vielzahl an Studien mit heterogenen methodischen und das konkrete Erkenntnisinteresse betreffenden Zuschnitten diesem Thema gewidmet. Allerdings lässt sich bezüglich der bildungshistorischen Forschungsaktivitäten zu den außerschulischen Jugendorganisationen ein allgemeines Desiderat erkennen: Es existiert bislang keine systematisierende Gesamtdarstellung. In diesem Sinne vereint auch der vorliegende Beitrag erstens eine Systematisierung des Themenfeldes außerschulischer Jugendorganisationen sowie zweitens ein exemplarisch-empirischer Nachweis der hierbei angeführten allgemeinen Gestaltungsprinzipien anhand ausgewählter bildungshistorischer Beispiele.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor