Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Musik-Erfinden im Unterricht

Eine ästhetische Praxis vor dem Hintergrund von Standardisierung, Kompetenzorientierung und Assessment

Malte Sachsse

Diese Publikation zitieren

Malte Sachsse, Musik-Erfinden im Unterricht (18.11.2019), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0044-3247, 2019 #6, S.864

Getrackt seit 05/2018

9
Downloads

Beschreibung / Abstract

Dem Erfinden von Musik (welches u. a. kreative Praxen des Komponierens und Improvisierens umfassen kann) wird in Musikpädagogik und -didaktik seit langem ein besonderer Wert für ästhetische Erfahrungs- und Bildungsprozesse zugeschrieben. Aktuelle kompetenzorientierte Curricula der Bundesländer spiegeln die in Fachdiskursen gewonnenen einschlägigen Einsichten weder in ihrer inhaltlichen Breite und Tiefe, noch in ihrer begrifflichen Differenziertheit wider. Der vorliegende Beitrag reflektiert die hier sichtbaren Verkürzungen im Kontext grundlegender Problematiken musikpädagogischer Bemühungen um Kompetenzorientierung und Standardisierung. Vor diesem Hintergrund sowie mit einem Seitenblick auf Fragen des Assessments werden musikdidaktische Perspektiven diskutiert.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor