Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Segregation als Diskriminierungserfahrung

Juliane Karakayali und Birgit zur Nieden

Diese Publikation zitieren

Juliane Karakayali, Birgit zur Nieden, Segregation als Diskriminierungserfahrung (18.11.2019), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0044-3247, 2019 #6, S.888

Getrackt seit 05/2018

6
Downloads

Beschreibung / Abstract

Der Beitrag untersucht die Wechselwirkung von Segregation und Selbst- und Fremdzuschreibungen in Bezug auf natio-ethno-kulturelle Zugehörigkeit in der Schule. Dafür wird die wissenschaftliche Auseinandersetzung um Segregation entlang des Migrationshintergrunds in der Schule kritisch reflektiert und um die bisher fehlende Perspektive der Eltern ergänzt, deren Kinder segregierte (mehrheitlich von Schüler_innen mit Migrationshintergrund besuchte) Schulen besuchen. Die qualitative Analyse von Interviews mit Eltern, deren Kinder eine segregierte Schule und eine segregierte Schulklasse besuchen zeigt, dass Segregation als diskriminierend empfunden wird und zu komplexen Selbst- und Fremdzuschreibungen führt.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor