Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Jenseits des beredten Schweigens. Neue Perspektiven auf den sprachlosen Augenblick

Neue Perspektiven auf den sprachlosen Augenblick

Diese Publikation zitieren

Sandra Markewitz(Hg.), Jenseits des beredten Schweigens. Neue Perspektiven auf den sprachlosen Augenblick (2013), Aisthesis Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783849814632

Beschreibung / Abstract

Das Schweigen ist nicht nur ein Pfand auf Verwirklichung, es ist eine Weise, sich zu gegebener Phänomenalität zu verhalten – jenseits der Übersetzung des Schweigens in ein eingrenzbares Motiv, das das Schweigen wieder wettmacht und für den Moment ohne Sprache entschädigt. Dieser Band untersucht erstmals das nichtberedte Schweigen, wie es im sprachlosen Augenblick aufscheint. Rekurse vor allem auf philosophische Texte (Wittgenstein, Heidegger, Husserl, Merleau-Ponty, Hermeneutik, Dialogik) sowie Musikphilosophie, Rechtswissenschaft und Literatur ermöglichen es, im Umkreis wirkmächtiger theoretischer Entwicklungen den Umriss einer neuen Verstehensweise des Schweigens zu konturieren.

Beschreibung

Sandra Markewitz, Dr. phil, studierte Literaturwissenschaft, Philosophie und Soziologie in Bochum und Bielefeld. Promotion mit der Arbeit Das Schweigen. Tautologizität in Kafkas Tagebüchern (erschienen 2006). Veröffentlichungen zu Wittgenstein, Kleist, Karoline von Günderrode u.a. Bei AISTHESIS erschienen: Ein letzter Impressionist. Eduard von Keyserling und die Farben

Inhaltsverzeichnis

  • Frontcover
  • Titel
  • Impressum
  • Inhaltsverzeichnis
  • Sandra Markewitz: Einleitung
  • Sandra Markewitz: Wittgensteins Philosophie des Schweigens
  • Ilse Somavilla: Wittgensteins Staunen: Schweigen und Denkbewegung
  • Nicole L. Immler: Schweigen im Familiengedächtnis
  • Christine Abbt: Vergessen. Jenseits der Sprache?
  • Martina Philippi: Die Sprache der Selbstverständlichkeit und die Grenzen der Theorie
  • Eva-Maria Heinze: (An)Rufen – (Ver)Antworten – (Ent)Sprechen
  • Sonia Goldblum / Robert Krause: Vom Schweigen zur Stille
  • Adrián Navigante: „Aufrechtes Schweigen“
  • Paul Strohmaier: Die Unterbestimmtheit der Welt und der Schatten der Worte
  • Alice Lagaay: Ein Schweigen, das nichts sagt?
  • Kristin Wenzel: Gesten unsagbarer Stille
  • Katrin Eggers: Von Odysseus zu Cage und zurück: Nicht-motivisches Schweigen (in) der Musik
  • Sebastian Spanknebel: Über sich reden und schweigen
  • Benno Zabel: Das Schweigen des Rechts
  • Jure Zovko: Hermeneutisches Klopfen an die Wände des Unaussprechlichen
  • Zu den Autorinnen und Autoren
  • Backcover

Ähnliche Titel