Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Peter Ruzicka - Komponist, Dirigent, Intendant, Weggefährte

Passagen (- ins Innere)

Diese Publikation zitieren

Auli Eberle(Hg.), Peter Ruzicka - Komponist, Dirigent, Intendant, Weggefährte (2018), edition text+kritik, 81673 München, ISBN: 9783869169941

Beschreibung / Abstract

Peter Ruzicka (*1948) ist eine der universellsten Persönlichkeiten des gegenwärtigen Musiklebens. Mit seinen Kompositionen und zukunftsweisenden Opern schreibt er seit den 1970er Jahren bis heute Musikgeschichte.

Zu Ehren seines 70. Geburtstages am 3. Juli 2018 zeichnet der Band ein aktuelles Porträt des Komponisten, Dirigenten, Intendanten und Kulturmanagers Peter Ruzicka: mit musikwissenschaftlichen Analysen, philosophisch-kulturwissenschaftlichen Betrachtungen, Interviews und persönlichen Widmungen. Das Buch reflektiert wesentliche kompositionsästhetische Aspekte seiner Werke und wirft Schlaglichter auf neue Kompositionen. Zur Sprache kommt dabei Ruzickas kompositorischer Umgang mit historischem Material im Konzept der "Musik über Musik". Aber auch sein verdienstvoller Beitrag für den Diskurs der Neuen Musik mit dem Begriff der "Zweiten Moderne" soll Gegenstand sein. Darüber hinaus werden bislang in der Literatur noch unbesprochene Werke wie das 7. Streichquartett "... POSSIBLE-À-CHAQUE-INSTANT" und die Oper "BENJAMIN", die am 3. Juni 2018 an der Hamburgischen Staatsoper zur Uraufführung kommen wird, in den Blick genommen.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Titel
  • Impressum
  • Inhalt
  • Editorische Notiz
  • Peter Ruzicka: ... possible à chaque instant ... Dritter Versuch eines kompositorischen Selbstporträts (2009–2018)
  • I. Kompositionsästhetische Aspekte und Schlaglichter auf Kompositionen
  • Peter Gülke: Diaphane Musik
  • Manfred Trojahn: Über Peter Ruzicka
  • Peter Becker: Verwandlung und Anverwandlung. Zu Peter Ruzickas METAMORPHOSEN ÜBER EIN KLANGFELD VON JOSEPH HAYDN für großes Orchester (1990)
  • Hartmut Krones: Ausgeweidet die Zeit ... Peter Ruzicka und Nelly Sachs
  • Christian Thielemann: Begegnungen mit Peter Ruzicka. Christian Thielemann im Gespräch mit Auli Eberle zu den Orchesterwerken NACHTSTÜCK (–AUFGEGEBENES WERK), »... ZURÜCKNEHMEN ...« und ELEGIE
  • Philipp Maintz: Fünf Bruchstücke. Gedankensplitter zu Peter Ruzicka
  • Vera Nemirova: Bukarester Probentagebuch
  • Habakuk Traber. Komponieren im Konjunktiv? Oder: Peter Ruzickas französische Inspirationen
  • Yona Kim: Walter Benjamin, eine musiktheatralische Metapher. Zum Entstehen von BENJAMIN – Musiktheater in sieben Stationen
  • II. Umblicke und Wechselwirkungen – Leben und Schaffen in Doppelfunktionen
  • Alexander Drcar/Wolfgang Gratzer: »Die Aufführung muss sich befreien, sie muss sich im wahrsten Sinn ereignen«. Peter Ruzicka im Gespräch mit Alexander Drcar und Wolfgang Gratzer
  • Gerhard R. Koch: »O Wort, du Wort, das mir nicht fehlt!«. Die vier Gesichter des einen...Komponist, Dirigent, Intendant und Essayist: Peter Ruzicka, eine Art Shiva der Musik
  • Heribert Germeshausen: Die ungelösten ästhetischen Aufgaben vor Augen ... Heribert Germeshausen im Gespräch mit Peter Ruzicka
  • Jörn Peter Hiekel: Peter Ruzicka als Brückenbauer
  • III. Begegnungen und Weggefährten
  • Claus-Steffen Mahnkopf: Peter Ruzicka und die Erinnerungskultur
  • Uwe Sommer-Sorgente: Gruß an P. R
  • Gert Fischer: »Fragmente ...«. Ein paar Streiflichter aus gemeinschaftlich erlebten Jahren
  • Gabriel Teschner: Fast ein halbes Jahrhundert
  • Jörg Widmann: Ein Glücksfall für die Musik
  • Helmut Lachenmann: Freundschaft als »existenzielle Erfahrung«
  • Minguet Quartett: Vierfacher Dank. Erinnerungen an die Streichquartette Peter Ruzickas
  • Hermann Rauhe: 30 Jahre lebendige Begegnungen
  • Helga Rabl-Stadler: Mehr Neugier als Altgier. Peter Ruzicka bei den Salzburger Festspielen
  • Thomas Schäfer: Dank Paul Celan ...
  • IV. Anhang
  • Biografischer Hinweis
  • Autorinnen und Autoren
  • Werkverzeichnis
  • Anzeige

Ähnliche Titel