Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Ganz schön Divers?! Intersektionale, queer-feministische Arbeit mit Mädchen* aus Marzahn- Hellersdorf

Alina Bongk

Diese Publikation zitieren

Alina Bongk, Ganz schön Divers?! Intersektionale, queer-feministische Arbeit mit Mädchen* aus Marzahn- Hellersdorf (14.11.2019), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 1438-5295, 2019 #3, S.124

Getrackt seit 05/2018

14
Downloads

Beschreibung / Abstract

In diesem Beitrag werden theoretisch-konzeptionelle Überlegungen zu einem intersektionalen pädagogischen Ansatz in der feministischen Mädchen*arbeit angestellt. Praktische Handlungsschritte, die im Hella-Mädchen*klub in Bezug auf die Arbeit mit geflüchteten Mädchen* entwickelt wurden, werden vorgestellt. Die These wird stark gemacht, dass ein intersektionaler pädagogischer Ansatz sowie der Fokus auf Beziehungsarbeit als konzeptionelle Basis hilfreich für die Arbeit mit geflüchteten Mädchen* ist. Damit können die Mädchen* in ihren spezifischen Lebenslagen gesehen werden, ohne dabei die rassistische Gewalt der Kategorie ‚Geflüchtete‘ zu reproduzieren oder Mädchen* nur als ‚Geflüchtete‘ wahrzunehmen.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor