Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Max Weber. Ein Denker der Freiheit

Christian Marty

Cite this publication as

Christian Marty, Max Weber. Ein Denker der Freiheit (2019), Beltz Verlagsgruppe, 69 469 Weinheim, ISBN: 97837799545212019

Tracked since 05/2018

45
Downloads

Beschreibung

Max Weber ist ein Denker der Freiheit – das ist die zentrale These des Buches. Im Kern seines Werkes fragt Weber nicht nur, ob, sondern auch wie unter den Bedingungen der Modernität eine freiheitliche Lebensführung möglich ist: Was genau bedeuten kapitalistische Großbetriebe, bürokratische Herrschaftsformen oder die Institutionen der Wissenschaft für den Menschen? Gibt es die Chance, innerhalb dieser Ordnungen ein autonomes, selbstgewähltes, an letzten Werten orientiertes Leben zu führen?

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Danksagung
  • Inhaltsverzeichnis
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Prolog
  • Untergangsstimmung. Zu Besuch in des Gelehrten Privatbibliothek
  • Ein Alteuropäer. Ein Denker der Freiheit
  • Kantianisierende Soziologie? Menschenrechtliches Fundament?
  • Tragisches Bewusstsein. Glück oder Größe
  • Unzeitgemäße Betrachtungen. Moderne Modernekritik
  • Ein Werturteil. Ein Abenteuer
  • Einleitung
  • Ausgangslage: Fragen – Thesen
  • Theoretischer Rahmen: Methoden – Quellen
  • Eine kurze Geschichte der Max-Weber-Forschung
  • Teil 1 – Max Weber als Philosoph
  • Selbstbestimmung durch ein Soll. Ziemlich tief in der Theologie
  • Dämon, Bestimmung, Gestirn. Goethe als Stichwortgeber
  • Freiheit. Die rationale Verwirklichung eines letzten Werts
  • Ecce Homines. Leo Tolstoj, Stefan George und andere Charismatiker
  • Die Heroische Moderne. Der intellektuelle Desperado
  • Freiheit und letzter Wert. Die Ethik ist nicht das Einzige, was auf der Welt gilt
  • Freiheit und rationale Handlung. Der Kinderglaube an die Macht des Vernünftigen
  • Freiheit, ein Idealtypus. Leidenschaft, eine Schlüsselkategorie
  • Teil 2 – Max Webers als Sozialforscher
  • Die Wirklichkeit des Lebens, in welches wir hineingestellt sind. Das Archiv
  • Die Welt, in der wir geistig existieren. Zwischen Marx und Nietzsche
  • Freiheits- und Sinnverlust. Die Entzauberung der Welt
  • Sehnsucht nach Erlösung. In unserem Lager ist Israel!
  • Freiheit in Anführungszeichen. Wirtschaft und Gesellschaft
  • Voraussetzungen der Freiheit. Die Autoritätsfeindschaft aus religiösen Motiven
  • Der Methodologische Individualismus. Mit Schumpeter gegen Stammler
  • Der Betriebskapitalismus. Die kalten Skeletthände rationaler Ordnung
  • Der Wohlfahrtsstaat. Das neue Gehäuse der Hörigkeit
  • Die weit geöffneten Arme der Kirchen. Das Opfer des Intellekts
  • Teil 3 – Max Weber als Erzieher
  • Die Persönlichkeit und die Lebensordnungen. Die Fürsorge für unsere Nachfahren
  • So musst du sein, dir kannst du nicht entfliehen. Urworte
  • Der Sinn der Wertfreiheit. Die Geburt des Dämons
  • Im Dienste der Selbsterkenntnis. Die Erweckung von Charisma
  • Der Kronjurist des Dritten Reiches. Ein legitimer Sohn?
  • Die Moral der Vornehmheit. Simmels echte Humanitas
  • Die Verantwortungsethik. Ich kann nicht anders, hier stehe ich
  • Tragik. Schicksal
  • Epilog
  • Freiheit. Philosoph, Sozialforscher und Erzieher
  • Der Einfall ersetzt die Arbeit nicht
  • Lieber langweilig als faschistisch?
  • Größe als Ertragen von Paradoxie. Gegen – oder für die Liebe
  • Literaturverzeichnis – Quellen und Darstellungen

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor