Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Erziehung nach Auschwitz in der Migrationsgesellschaft

Nationalismus, Rassismus und Antisemitismus als Herausforderungen für die Pädagogik

Katharina Rhein

Cite this publication as

Katharina Rhein, Erziehung nach Auschwitz in der Migrationsgesellschaft (2019), Beltz Verlagsgruppe, 69 469 Weinheim, ISBN: 97837799535242019

Tracked since 05/2018

4
Downloads

Beschreibung

Das nationale Selbstbild in Deutschland ist inzwischen davon geprägt, dass man sich besonders gut mit der NS-Geschichte auseinandergesetzt habe. Ausgehend davon, dass nationale Wir-Konstruktionen immer auch Ausschlüsse produzieren, untersucht die Studie entsprechende Mechanismen im postnationalsozialistischen Deutschland. Wie hängen nationales Selbstbild und die an Pädagogik gestellten Erwartungen zusammen? Inwiefern trägt Pädagogik zur Stabilisierung nationaler Wir-Konstruktionen bei? Und wie wirkt sich das auf Diskurse um Erziehung nach Auschwitz in der Migrationsgesellschaft aus?

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhaltsverzeichnis
  • Danksagung
  • 1. Einleitung
  • Teil I. Zur historischen Entstehung von Nationalismus und Nationen und der Bedeutung von Selbst- und Fremdbildern
  • 2. Zur historischen Entstehung von Nationen und Nationalismus
  • Teil II. Zur Renationalisierung in Deutschland und der Rolle der Pädagogik seit 1945
  • 3. Ideologische Verschiebungen im Zeichen nationaler Selbstvergewisserung – Veränderte Artikulationsweisen von Nationalismus, Antisemitismus und Rassismus nach 1945
  • 4. Nationales Selbstbild, „Andere“ und die Pädagogik – Nationale Mythenbildung und die Gefahr der Funktionalität von Pädagogik. Vier Fallbeispiele
  • Teil III. Erziehung nach Auschwitz in der Migrationsgesellschaft – Empirische Ergebnisse
  • 5. Erziehung nach Auschwitz in der Migrationsgesellschaft
  • 6. Forschungsergebnisse
  • 7. Fazit und Ausblick
  • Literatur
  • Anhang

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor