Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Fahreignung bei psychischen Erkrankungen

Verkehrsmedizin und Verkehrspsychologie

Diese Publikation zitieren

Gerd Laux(Hg.), Alexander Brunnauer(Hg.), Matthias Graw(Hg.), Fahreignung bei psychischen Erkrankungen (2019), Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Berlin, ISBN: 9783954664467

Getrackt seit 05/2018

6
Downloads

Beschreibung / Abstract

Psychische Störungen und Erkrankungen stehen zahlenmäßig an der Spitze aller diagnostizierten Krankheiten, Psychopharmaka zählen zu den meistverordneten Medikamenten. Sowohl aus der Erkrankung als auch der medikamentösen Therapie können sich Einschränkungen der für das Fahren relevanten Leistungsbereiche ergeben.

Der Fahreignung kommt in unserer modernen Gesellschaft mehr denn je höchste Bedeutung zu. Autofahren sichert individuelle Mobilität, sowohl im Beruf als auch im Privatleben. Das aktive Führen eines Kraftfahrzeugs gehört deshalb für Patienten aller Altersgruppen zu den wichtigsten Merkmalen von Lebensqualität.

Als Arzt oder Psychologe ist man in der täglichen Praxis häufig mit der Frage konfrontiert, ob bei Patienten aufgrund einer bestehenden Erkrankung und unter medikamentöser Behandlung vorübergehend keine „Fahrsicherheit“ besteht oder ob sogar dauerhaft die „Fahreignung“ infrage zu stellen ist. Nicht selten ist er auch als Gutachter mit diesem Thema befasst.

Elementarer Grundsatz ist, dass der Behandelnde aus dem Behandlungsvertrag (§ 630a ff. BGB) und entsprechend der Berufsordnung für Ärzte Aufklärungspflichten gegenüber seinen Patienten hat – er muss sie über Risiken der Erkrankung, der Therapie und eventuelle Konsequenzen für den Alltag informieren.

Das Buch bietet deshalb erstmalig eine kompakte, verständlich-konkrete Übersicht zum Thema „Fahreignung bei psychischen Erkrankungen“für Ärzte und Psychologen aller Fachdisziplinen.

Beschreibung

mit Beiträgen von: A. Brunnauer, C.-L. Cimpianu, V. Dittmann, M. Falkenstein, M. Graw, S. Kagerer-Volk, G. Laux, J. Peitz, T. Richter-Schmidinger, F.M. Segmiller, M. Soyka, P. Strohbeck-Kuehner, M. Töpper

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Titel
  • Die Autorinnen und Autoren
  • Inhalt
  • 1 Einführung
  • 2 Einleitung und Epidemiologie
  • 2.1 Psychische Krankheiten und Störungen
  • 2.2 Mobilität, Alter und psychische Erkrankung
  • 2.3 Unfallrisiko psychische Erkrankung
  • 3 Rechtliche Rahmenbedingungen
  • 3.1 Einleitung
  • 3.2 Fahrerlaubnisrecht
  • 3.3 Die Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen
  • 3.4 Pflichten und Instanzen zur Intervention
  • 4 Anforderungen an die Leistungsfähigkeit, Leistungsdiagnostik
  • 4.1 Leistungsanforderungen
  • 4.2 Fallbeispiel: Untersuchung der Leistungsfähigkeit – „Schizophrene Psychose“
  • 4.3 Synopsis
  • 5 Organische Störungen (Demenzen) (F 0)
  • 5.1 Definition des Störungsbildes
  • 5.2 Epidemiologie
  • 5.3 Diagnostik und Klinik
  • 5.4 Therapie und Prognose
  • 5.5 Risikobewertung und Relevanz für die Fahreignung
  • 5.6 Fazit
  • 6 Störungen durch psychotrope Substanzen (Suchterkrankungen) (F 1)
  • 6.1 Definition Störungsbild
  • 6.2 Intoxikation
  • 6.3 Epidemiologie (Prävalenz, Inzidenz)
  • 6.4 Begutachtungsprocedere
  • 6.5 Ärztliche Gutachten
  • 6.6 Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU)
  • 6.7 Risikobewertung und Relevanz für die Fahreignung
  • 7 Schizophrenie und andere Psychosen (F 2)
  • 7.1 Definition Störungsbild
  • 7.2 Epidemiologie
  • 7.3 Diagnostik und Klinik
  • 7.4 Risikobewertung und Relevanz für die Fahreignung
  • 7.5 Fallbeispiel
  • 8 Affektive Störungen (F 3)
  • 8.1 Definition des Krankheitsbildes
  • 8.2 Epidemiologie
  • 8.3 Diagnostik und Klinik
  • 8.4 Risikobewertung und Relevanz für die Fahreignung
  • 8.5 Fallbeispiel
  • 8.6 Synopsis
  • 9 Neurotische, Belastungs- und somatoforme Störungen (F 4), Persönlichkeitsstörungen (F 6)
  • 9.1 Definitionen der Krankheitsbilder
  • 9.2 Epidemiologie
  • 9.3 Diagnostik und Klinik
  • 9.4 Fallbeispiel
  • 9.5 Risikobewertung und Relevanz für die Fahreignung
  • 9.6 Synopsis
  • 10 Intelligenzminderung und Autismus (F 7, F 8)
  • 10.1 Definition von Intelligenzminderung und Autismus
  • 10.2 Epidemiologie
  • 10.3 Diagnostik und Klinik
  • 10.4 Fallbeispiele
  • 10.5 Risikobewertung und Relevanz für die Fahreignung
  • 10.6 Zusammenfassung/Synopsis
  • 11 Aufmerksamkeitsdefizit‑/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) im Erwachsenenalter (F 9)
  • 11.1 Definition des Störungsbildes
  • 11.2 Epidemiologie
  • 11.3 Diagnostik und Klinik
  • 11.4 Risikobewertung und Relevanz für die Fahreignung
  • 11.5 Fallbeispiel
  • 12 Psychopharmaka
  • 12.1 Pharmakoepidemiologie und Risikoeinschätzung
  • 12.2 Antidepressiva
  • 12.3 Stimmungsstabilisierer/Mood Stabilizer
  • 12.4 Antipsychotika/Neuroleptika
  • 12.5 Tranquilizer und Hypnotika
  • 12.6 Antidementiva
  • 12.7 Psychostimulanzien
  • 12.8 Cannabis
  • 12.9 OTC-Arzneimittel
  • 12.10 Synopsis
  • Anhang
  • Sachwortregister

Ähnliche Titel