Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

"Feuerschlag des Himmels"

Gespräche im Zwischenraum von Literatur und Religion

Cite this publication as

Jan-Heiner Tück(Hg.), "Feuerschlag des Himmels" (2018), Verlag Herder, Freiburg, ISBN: 9783451831843

Tracked since 05/2018

1
Downloads

Beschreibung

Ein fehlender Gott, das Wunder von Pfingsten, das anstößige Kreuz. Religiöse Themen sind in der Literatur der Gegenwart von großer Bedeutung. Sie bieten Raum für einen fruchtbaren Dialog mit der Theologie. Der Band versammelt Interviews, die Jan-Heiner Tück mit Nora Gomringer, Thomas Hürlimann, Hartmut Lange, Christian Lehnert und Sibylle Lewitscharoff geführt hat – mit überraschende Einsichten und Stellungnahmen.

Beschreibung

Jan-Heiner Tück, geb. 1967, Dr. theol., Professor für dogmatische Theologie an der Universität Wien, Schriftleiter der Internationalen Katholischen Zeitschrift COMMUNIO; freier Mitarbeiter bei der Neuen Zürcher Zeitung.

Inhaltsverzeichnis

  • Jan-Heiner Tück »Feuerschlag des Himmels«
  • Impressum
  • Inhalt
  • Jan-Heiner Tück Zur Einführung
  • Sibylle Lewitscharoff
  • Sibylle Lewitscharoff »Wir brauchen Gott, der nicht vergisst …«
  • Thomas Hürlimann
  • Thomas Hürlimann »Der Feuerschlag des Himmels«
  • Nora Gomringer
  • Nora Gomringer »Mit Flüstern kann viel beginnen …«
  • Hartmut Lange
  • Hartmut Lange »Die Kunst kann Bilder erschaffen, die der Religion unerreichbar bleiben …«
  • Christian Lehnert
  • Christian Lehnert »Wer im Angesicht Gottes nicht nach Worten ringt, hat nichts begriffen«
  • Michael Köhlmeier
  • Michael Köhlmeier »Sogar die Fische haben zugehört«
  • Ilija Trojanow
  • Ilija Trojanow »Ist die Vielfalt der Religionen ein Gottesbeweis?«
  • Autorinnen und Autoren

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel