Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Aufsuchende psychiatrische Arbeit

Karin Pogadl-Bakan, Gabriele Rein und Klaus Obert

Cite this publication as

Karin Pogadl-Bakan, Gabriele Rein, Klaus Obert, Aufsuchende psychiatrische Arbeit (2018), Psychiatrie Verlag, Köln, ISBN: 9783884149447

Tracked since 05/2018

40
Downloads

Beschreibung

Die aufsuchende psychiatrische Arbeit bietet niederschwellige und flexible Hilfe, sie ist aber immer auch ein Eingriff in die Privatsphäre von Klientinnen und Klienten. Entsprechend sensibel sollte das professionelle Vorgehen ausfallen.
Kompakt und strukturiert beschreibt dieses Buch Rollen, Aufgaben und Herausforderungen der aufsuchenden psychiatrischen Arbeit. Die Anlässe für einen Hausbesuch werden dargestellt, ebenso werden Tipps für den Umgang mit angespannten oder aggressiven Situationen und für die Selbstsorge gegeben.
Das Sich-Einlassen auf die Häuslichkeit der Menschen ist einerseits mit Unsicherheiten und Unvorhersehbarem verbunden, weckt andererseits aber auch Neugierde und Zufriedenheit in der Arbeit. Menschen werden nämlich dort unterstützt, wo sie ihren Lebensmittelpunkt haben. Das Helfen geschieht also da, wo es sich unmittelbarer und direkter auf die Förderung von Lebensqualität auswirkt!

Beschreibung

Dr. rer. Soc. Klaus Obert ist Diplom-Sozialpädagoge und seit 1982 in Stuttgart im Auf- und Ausbau Sozialpsychiatrischer Dienste sowie weiterer Bausteine des gemeindepsychiatrischen Verbunds und deren Koordination in der Praxis wie in der fachpolitischen Umsetzung tätig. Er ist Mitherausgeber der Reihe PraxisWissen.
Karin Pogadl-Bakan ist Diplom-Sozialarbeiterin und war zehn Jahre ehrenamtlich im Vorstand des Reha-Vereins zum Aufbau sozialer Psychiatrie tätig. Seit 1989 ist sie im sozialpsychiatrischen Dienst tätig und hat diesen Dienst mit aufgebaut 2012 kam der Schwerpunkt »Kinder psychisch erkrankter Eltern« hinzu.
Gabriele Rein ist Diplom-Sozialarbeiterin und Leiterin des Gemeindepsychiatrischen Zentrums Stuttgart-Freiberg. Sie verfügt über langjährige praktische Erfahrung im Sozialpsychiatrischen Dienst und ambulant Betreuten Wohnen und führt Fort- und Weiterbildungen im psychiatrischen Bereich durch.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Über die Autoren
  • Titel
  • Impressum
  • Inhalt
  • Mit Zuversicht und kritischer Selbstreflexion – Einleitung
  • Hilfe bringen – Chancen und Risiken des Hausbesuchs
  • Erste Kontakte
  • Eine Frage des Settings
  • Vertrauensvoll in Beziehung treten
  • Verantwortung und Grenzen
  • Anlässe für einen Hausbesuch
  • Krisenintervention und Notfall
  • Kontakt in der Lebenswelt des Klienten
  • Beziehungsaufbau und Bedeutungsgebung
  • Häusliche Unterstützung
  • Beratungsstelle oder Hausbesuch: Wo sollte ein Termin stattfinden?
  • Die Durchführungdes Hausbesuchs
  • Anfragesituationen und Kontaktaufnahme
  • Spontanes Handeln oder geplante Termine?
  • Wie erfolgt die Ankündigung des Hausbesuchs?
  • Während des Hausbesuchs
  • Umgang mit angespannten und aggressiven Situationen
  • Anzeichen wahrnehmen
  • Früher Ausstieg aus der Eskalation – Deeskalationsstrategien
  • Grenzen setzen
  • Fremdgefährdung von Familienangehörigen oder anderen Beteiligten
  • Gesundheitsgefährdende Situationen für den Klienten
  • »Hier krabbelt es überall« – verwahrloste Wohnungen
  • Selbst- und Fremdgefährdung – zwangsweise Unterbringung
  • Die Beendigungdes Hausbesuchs
  • Beendigung des Hausbesuchs durch den Klienten
  • Einseitige Beendigung durch die Mitarbeiter
  • Anlassbedingte Verlängerung des Hausbesuchs
  • Dauer und Frequenzen von Hausbesuchen
  • Die Arbeit mit dem Umfeld
  • Umgang mit Menschen aus dem Wohnumfeld
  • Hausverwalter und Nachbarn als Türöffner
  • Der Umgang mit der Schweigepflicht
  • Umgang mit Angehörigen
  • Hausbesuch und Kinderschutz
  • Der kultursensible Hausbesuch
  • Selbstsorge
  • Auf lösbare Aufträge achten
  • Sich Einlassen und wieder Distanz finden
  • Dem resignativen Sog widerstehen
  • Sinn und Resilienz in der Arbeit
  • Gefährdungen erkennen, Ruhe bewahren, Vorsorge treffen
  • Stressbewältigung
  • Unterstützung durch Team und Leitung
  • Die Beendigung der ambulant aufsuchenden Arbeit
  • Fortsetzen der Beratung in einem anderen Setting
  • Beendigung des Betreuungskontakts
  • Ausgewählte Literatur
  • Backcover

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor