Open Access

Smarte grüne Welt?

Digitalisierung zwischen Überwachung, Konsum und Nachhaltigkeit

Tilman Santarius und Steffen Lange
Download
Download

Diese Publikation zitieren

Tilman Santarius, Steffen Lange, Smarte grüne Welt? (2018), oekom verlag, München, ISBN: 9783962384449

Getrackt seit 05/2018

1885
Downloads
34
Quotes

Beschreibung / Abstract

»Alles wird sich ändern!« Dieser prophetische Ruf aus der IT-Branche ist inzwischen zur gängigen Einschätzung über die Tragweite der Digitalisierung geworden. Doch was bringt die Digitalisierung für Ökologie und Gerechtigkeit? Führt sie uns in eine smarte grüne Welt, in der alle vom technologischen Fortschritt profitieren und wir zugleich schonender mit der Umwelt umgehen? Oder steuern wir in einen digitalen Kapitalismus, in dem sich Geld und Macht auf wenige konzentrieren und die Wirtschaft noch weiter über die planetaren Grenzen hinauswächst?

Steffen Lange und Tilman Santarius analysieren, wie sich die Digitalisierung bisher auf Energie- und Ressourcenverbräuche, Arbeitsplätze und Einkommensverteilung ausgewirkt hat, und entwickeln Design-Prinzipien für eine nachhaltige Digitalisierung. Damit die Digitalisierung die Welt auch wirklich smarter macht.

Beschreibung

Tilman Santarius leitet die Forschungsgruppe »Digitalisierung und sozial-ökologische Transformation« an der TU Berlin und dem Institut für ökologische Wirtschaftsforschung. Er ist Ko-Autor mehrerer Bücher, zuletzt von »Der Rebound-Effekt«.

Steffen Lange ist Ökonom am Institut für ökologische Wirtschaftsforschung und Mitglied beim Konzeptwerk Neue Ökonomie sowie bei Common Future. Er beschäftigt sich mit dem Zusammenhang zwischen Digitalisierung, Wachstum und Ökologie.

Inhaltsverzeichnis

  • Smarte grüne welt?
  • Inhaltsverzeichnis
  • Kapitel 1 Disruptionen für Nachhaltigkeit?
  • Kapitel 2 Triebkräfte der Digitalisierung
  • Kapitel 3 Mit Nullen und Einsen die Umwelt retten?
  • Die materielle Basis von Bits und Bytes
  • Dematerialisierung durch digitale Geräte?
  • Dezentrale Energiewende nur mit Digitalisierung
  • Quantensprung für den nachhaltigen Konsum
  • Big Data, Big Needs
  • E-Commerce: anything, anywhere, anytime
  • Verkehrsvermeidung durch Lieferdienste?
  • Smarte Mobilität – große Chancen, große Risiken
  • Industrie 4.0: Mit Effizienz zu mehr Wachstum
  • Kapitel 4 Mit Automaten und Algorithmen Gerechtigkeit schaffen?
  • Jobs: Is this time different?
  • Die Rückkehr der Diener
  • Chancen für Wirtschaftsdemokratie
  • Monopolisierung und Machtkonzentration
  • Polarisierung 4.0: Mit Ungleichheit zu weniger Wachstum
  • Mit Ungleichheit zu weniger Wachstum
  • Trittbrettfahren beim Gemeinwohl
  • Die Illusion vom 'Guten Leben'
  • Kapitel 5 Prinzipien einer zukunftsfähigen Digitalisierung
  • Zwischenfazit: Der Digitalisierung eine klare Richtung geben!
  • Leitprinzip 1: Digitale Suffizienz
  • Leitprinzip 2: Konsequenter Datenschutz
  • Leitprinzip 3: Gemeinwohlorientierung
  • Kapitel 6 Agenda für eine vernetzte Gesellschaft
  • Elemente einer transformativen Digitalpolitik
  • Was können Nutzer*innen tun?
  • Die Rolle der Zivilgesellschaft
  • Kapitel 7 Plädoyer für eine sanfte Digitalisierung
  • Literaturverzeichnis
  • Abbildungsverzeichnis
  • Anmerkungen
  • Kapitel 1 Disruptionen für Nachhaltigkeit?
  • Kapitel 2 Triebkräfte der Digitalisierung
  • Kapitel 3 Mit Nullen und Einsen die Umwelt retten?
  • Kapitel 4 Mit Automaten und Algorithmen Gerechtigkeit schaffen?
  • Kapitel 5 Prinzipien einer zukunftsfähigen Digitalisierung
  • Kapitel 6 Agenda für eine vernetzte Gesellschaft
  • Kapitel 7 Plädoyer für eine sanfte Digitalisierung
  • Danksagung
  • Über die Autoren

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor