Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Aus dem Kreislauf aussteigen

Pädagogisch-therapeutische Wohngruppe für Mädchen mit Suchtproblemen und Traumafolgestörungen JELLA

Heidrun Neuwirth

Diese Publikation zitieren

Heidrun Neuwirth, Aus dem Kreislauf aussteigen (2017), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 1438-5295, 2017 #04, S.174

Getrackt seit 05/2018

27
Downloads

Beschreibung / Abstract

Bundesweit erstmalig wurde 2001 in Stuttgart mit JELLA eine suchttherapeutische Wohngruppe für Mädchen eröffnet. Noch in der Anlaufphase zeigte sich bereits, dass bei einem sehr großen Teil der Mädchen, die eine Substanzgebrauchsproblematik aufweisen, weitere psychische und psychiatrische Erkrankungen vorliegen, die erkannt und explizit behandelt werden müssen. Besondere Bedeutung kam dabei einem vertieften Blick auf die Zusammenhänge von Gewalterleben, Traumatisierungen und Sucht zu. Zentrale Fragestellungen dabei: Wie kann sowohl der Suchtproblematik als auch den ursächlichen oder begleitenden psychischen Mehrfachbelastungen adäquat begegnet werden? Wie müssen sowohl die professionelle Haltung als auch die strukturelle und konzeptionelle Ausgestaltung der Hilfe angepasst werden? Im Folgenden wird dargelegt, wie das Team von JELLA den Spagat von mädchengerechter Suchttherapie einerseits und Bewältigung von Traumafolgestörungen andererseits in der kontinuierlichen Reflektion und Weiterentwicklung der Angebote integriert.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor