Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Gesammelte Schriften in 19 Bänden

Band 16: Aufsätze und andere Schriften III

Norbert Elias

Diese Publikation zitieren

Norbert Elias, Gesammelte Schriften in 19 Bänden (2006), Suhrkamp Verlag, Berlin, ISBN: 9783518736968

Getrackt seit 05/2018

723
Downloads

Beschreibung / Abstract

Neben seinen großen Monographien hat Norbert Elias auch zahlreiche Aufsätze, Vorworte, Kommentare und Stellungnahmen geschrieben. Hier hat er sich zu aktuellen Fragen geäußert, hat Themen seiner großen Werke erprobt und Beiträge zu den soziologischen Debatten geliefert. In ihnen ist aber auch ein anderer Norbert Elias zu entdecken, der zum Beispiel kundig über seine Sammlung afrikanischer Masken schreibt, der die Genese des Marineberufs untersucht, der Werke von Autoren wie Thomas Morus und Karl Raimund Popper kommentiert, der Gedanken zum Problem der Arbeit formuliert, der über die Natur, den charismatischen Herrscher und die Furcht vor dem Tod schreibt.
In den drei Bänden Aufsätze und andere Schriften sind nun zum ersten Mal all diese Texte gemeinsam veröffentlicht. Die Zitate wurden überprüft, ein Variantenverzeichnis bietet alternative Versionen aus den verschiedenen Fassungen und ein Personen- und Sachregister erschließt alle Texte für den schnellen Zugriff. Gemeinsam geben die drei Bände Einblick in die faszinierende Spannbreite von Elias' Denken.
Bisher erschienen

Band 1: Frühschriften
Band 2: Die höfische Gesellschaft
Band 3.1 und 3.2: über den Prozeß der Zivilisation
Band 4: Etablierte und Außenseiter
Band 6: über die Einsamkeit der Sterbenden in
unseren Tagen. Humana conditio
Band 7: Sport und Spannung im Prozeß der
Zivilisation (mit Eric Dunning)
Band 8: Engagement und Distanzierung
Band 9: über die Zeit
Band 10: Die Gesellschaft der Individuen
Band 11: Studien über die Deutschen
Band 12: Mozart
Band 13: Symboltheorie
Band 17: Autobiographisches und Interviews
Band 18: Gedichte und Sprüche

Beschreibung

<p>Norbert Elias (1897-1990) wurde am 22. Juni 1897 in Breslau geboren, wo er auch seine Kindheit verbrachte und nach dem 1. Weltkrieg Medizin und Philosophie studierte. Er promovierte bei Richard Hönigswald, wechselte bald zur Soziologie und wurde »inoffizieller Assistent« bei Karl Mannheim. 1933 floh er aus Deutschland über Paris nach England. Von 1954 bis 1962 war er Dozent für Soziologie an der Universität von Leicester, ab 1965 nahm er verschiedene Gastprofessuren unter anderem in Deutschland wahr; größere Anerkennung setzte hier aber erst mit der breiten Rezeption von <em>Über den Prozeß der Zivilisation </em>ein. 1977 erhielt er den Theodor W. Adorno-Preis der Stadt Frankfurt am Main. Ab 1984 ließ er sich dauerhaft in Amsterdam nieder, wo er am 1. August 1990 starb.</p>

Inhaltsverzeichnis

  • [Cover]
  • [Titel]
  • [Impressum]
  • Inhalt
  • 1. Das Credo eines Metaphysikers. Kommentare zu Poppers "Logik der Forschung"
  • Literatur
  • Varianten und Zitationen
  • 2. Wissenschaft oder Wissenschaften? Beitrag zu einer Diskussion mit wirklichkeitsblinden Philosophen
  • Literatur
  • Varianten und Zitationen
  • 3. Vorwort zu Michael Schröters. "Wo zwei zusammenkommen in rechter Ehe": sozio- und psychogenetische Studien über Eheschließungsvorgänge vom 12. bis 15. Jahrhundert
  • 4. Figuration, sozialer Prozeß und Zivilisation: Grundbegriffe der Soziologie
  • Figuration
  • Prozesse, soziale
  • Zivilisation
  • 5. Über die Natur
  • Literatur
  • 6. Wandlungen der Machtbalance zwischen den Geschlechtern. Eine prozeßsoziologische Untersuchung am Beispiel des antiken Römerstaats
  • Literatur
  • 7. Technisierung und Zivilisation. Beitrag für den Deutschen Soziologentag am 30. September 1986
  • Technisierung
  • Der Zivilisationsprozeß
  • Technisierung und Zivilisation
  • Ein paar allgemeine Beobachtungen über das Verhältnis des Technisierungs- und des Zivilisationsprozesses
  • Schluß
  • Literatur
  • Varianten und Zitationen
  • 8. Hoffnung auf welche Zukunft?
  • Varianten und Zitationen
  • 9. Vorwort zu Bram van Stolks/Cas Wouters’. Frauen im Zwiespalt: Beziehungsprobleme im Wohlfahrtsstaat
  • 10. Thomas Morus und die Utopie
  • Literatur
  • Varianten und Zitationen
  • 11. Das Schicksal der deutschen Barocklyrik. Zwischen höfischer und bürgerlicher Tradition
  • I. Gedichte in der höfischen Gesellschaft des 17. und 18. Jahrhunderts
  • 12. Über den Rückzug der Soziologen auf die Gegenwart (II)
  • Literatur
  • 13. Was ich unter Zivilisation verstehe. Antwort auf Hans Peter Duerr
  • 14. Der charismatische Herrscher
  • Literatur
  • 15. Über Menschen und ihre Emotionen: Ein Beitrag zur Evolution der Gesellschaft
  • Literatur
  • 16. Die Furcht vor dem Tod
  • Literatur
  • Editorischer Bericht
  • Personen- und Sachregister

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor