Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Kindheit und Erwachsenheit in sozialwissenschaftlicher Forschung und Theoriebildung

Diese Publikation zitieren

Johanna Mierendorff(Hg.), Anna Fangmeyer(Hg.), Kindheit und Erwachsenheit in sozialwissenschaftlicher Forschung und Theoriebildung (2017), Beltz Verlagsgruppe, 69 469 Weinheim, ISBN: 9783779946977

Getrackt seit 05/2018

3868
Downloads
100
Quotes

Beschreibung / Abstract

Die Unterscheidung zwischen Kindern und Erwachsenen ist in der sozialwissenschaftlichen Kindheitsforschung Ausgangspunkt vieler methodologischer Reflexionen. Dabei stand häufig die Frage nach der Hervorbringung des Forschungsgegenstandes Kindheit durch den Erwachsenen im Zentrum. Dieser Band nimmt eine andere Perspektive ein. In zehn Beiträgen wird die Relationierung von Kindheit und Erwachsenheit diskutiert sowie auf ihre Potentiale für die Kindheitsforschung hin befragt. Erwachsenheit, die implizit in der Differenzkonstruktion Kindheit mitgedacht ist, erfährt besondere Berücksichtigung.

Kritik

»[A]nspruchsvoll, abwechslungsreich und inspirierend [...] allen zu empfehlen, die sich fundiert und kritisch mit der sozialwissenschaftlichen Kindheitsforschung auseinandersetzen möchten.« Prof. Dr. Tanja Mühling, socialnet.de, 18.4.2018

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhaltsverzeichnis
  • Vorwort
  • Kindheit und Erwachsenheit. Relationierungen in und durch soziologische Forschung und Theoriebildung. Einleitung / Anna Fangmeyer und Johanna Mierendorff
  • Literatur
  • Das Kind als (Menschen-)Rechtssubjekt. Zur Form der Kinderrechte / Teresa Behrends
  • 1. Einleitung
  • 2. Die Form subjektiver Rechte
  • 3. Das „Recht auf Gehör“ in Art. 12 KRK und das Problem kindlicher Rechtssubjektivität
  • 4. Konsequenzen für eine Betrachtung von Kindheit als rechtlicher Form
  • Literatur
  • Emotionen als Kompetenz. Über das Regieren der kindlichen (und erwachsenen) Seele in der Spätmoderne / Christoph T. Burmeister
  • 1. Einleitung
  • 2. Kindheit als „Erwachsenen-Falle“, das präventive und das emotive Kind
  • 3. Die Temperamente in der Psychologie und Pädagogik des 19. Jahrhunderts
  • 4. Die entwicklungspsychologische Temperamentsforschung im 20. Jahrhundert
  • 5. Emotionale Kompetenz als hegemonialer Modus der Anrufung des kindlichen und erwachsenen Subjekts in der Spätmoderne
  • Literatur
  • Kindheitskonstrukteure auf frischer Tat ertappen? Ein kindheitssoziologischer Selbstversuch / Torsten Eckermann
  • 1. Einleitung
  • 2. „Doing Theory“ – Überlegungen zu einer empirisch fundierten Theorie der Praxis
  • 3. Die kindheitssoziologische Observierung von „Kindheit/Erwachsenheit“ – Zu den Möglichkeiten und Grenzen eines erweiterten Beobachtungsschemas
  • 4. Fazit
  • Literatur
  • Die „neue“ Neue Sozialwissenschaftliche Kindheitsforschung. Relationale Zugänge als Paradigmenwechsel? / Florian Eßer
  • 1. Vom Paradigma zur neuen Welle
  • 2. Die neue Welle als nachholender Paradigmenwechsel
  • 3. Vom Infra-Paradigma zum Pragma
  • 4. Fazit: Der Abschied vom Paradigma?
  • Literatur
  • „… bei uns gibt es erst einmal keine andere Differenz außer Erwachsene und Kinder.“ Zu den Möglichkeitsbedingungen einer Aussage in und durch die Gemeinschaft Neue soziologische Kindheitsforschung / Anna Fangmeyer
  • 1. Einleitung
  • 2. Das (Vor-)Finden eines Tagungstitels als doing common sense
  • Literatur
  • Das Leben der Anderen. Erwachsenheit und soziologische Kindheitsforschung / Heinz Hengst
  • I.
  • II.
  • Literatur
  • Weder Reifizierung noch Negierung der Differenz Kinder – Erwachsene. Über ethnographische Gratwanderungen und ihre methodologische Reflexion / Helga Kelle und Anna Schweda-Möller
  • 1. Einleitung
  • 2. Ethnomethodologie, Praxistheorie und die Differenz Kinder – Erwachsene
  • 3. Methodologische Reflexionen zum Umgang mit der Differenz Kinder – Erwachsene am Beispiel
  • 4. Fazit
  • Literatur
  • Gegenstandstheoretische Überlegungen zu einer Verbindung von Kindheitsforschung und der Akteur-Netzwerk-Theorie Bruno Latours / Markus Kluge
  • 1. Einleitung
  • 2. ,Kindheit‘ in der Kindheitsforschung
  • 3. Das Soziale und die Wissenschaft im Blick der ANT
  • 4. Perspektiven der ANT für die Kindheitsforschung
  • 5. Potentiale einer ANT-Orientierung der Kindheitsforschung
  • Literatur
  • Die andere Seite der Unterscheidung. Versuch einer empirischen Revision der Erwachsenen/Kind-Differenz / Sascha Neumann
  • 1. Wo und wer sind eigentlich die Erwachsenen?
  • 2. Die Erwachsenen/Kind-Differenz und der Erwachsene in der Kindheitsforschung
  • 3. Adults in the Making – Doing Adulthood. Exemplarische Beobachtungen in einem frühpädagogischen Setting
  • 4. Zum Schluss: Potenziale einer kindheitssoziologisch inspirierten Analyse von Erwachsenheit
  • Literatur
  • Schrift und generationales Ordnen. Ein Beitrag zur Ethnografie grafischer Praktiken / Oliver Schnoor und Claudia Seele
  • 1. Ethno-grafische Lektionen – und wen sie etwas lehren
  • 2. Varianten ethno-grafischer Praktiken in einem Forschungsprojekt
  • 3. Fazit
  • Literatur
  • Die Autorinnen und Autoren

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel