Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Wissenssoziologische Medienwirkungsforschung

Zur Mediatisierung des forensischen Feldes

Jo Reichertz, Matthias Meitzler und Caroline Plewnia

Diese Publikation zitieren

Jo Reichertz, Matthias Meitzler, Caroline Plewnia, Wissenssoziologische Medienwirkungsforschung (2017), Beltz Verlagsgruppe, 69 469 Weinheim, ISBN: 9783779946755

Getrackt seit 05/2018

632
Downloads
2
Quotes

Beschreibung / Abstract

Das Buch untersucht, ob und wie die Ausstrahlung des CSI-Formats und die damit verbundene Mediatisierung der deutschen Forensik das soziale Feld der Rechtsmedizin und Kriminaltechnik geändert hat.
Die von der DFG geförderte Studie ist Teil einer wissenssoziologisch ausgerichteten Mediensoziologie, die sich für die Auswirkungen bzw. Folgen des kommunikativen Handelns der (Massen-)Medien auf das gesellschaftliche Handeln von sozialen Akteuren interessiert. Sie ist damit theoriestrategisch Teil eines kommunikativen Konstruktivismus.

Kritik

»[...] ein wertvoller Beitrag zum Zusammenhang (massen)medialer Formate, gesellschaftlich relevanter Themen- und Lebensbereiche, das die wechselseitigen Beeinflussungseffekte aufzeigt und ein Beispiel für die in diesem Feld möglichen und machbaren Forschungsstrategien und -methoden gibt. [...] Ein Lehrstück qualitativer Sozialforschung.« Dr. phil. Gernot Hahn, socialnet.de, 26.3.2018

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhaltsverzeichnis
  • Einleitung: Die Mediatisierung der deutschen Forensik. Ein wissenssoziologischer Medienwirkungsansatz / Jo Reichertz
  • Teil I: Theoretische Selbstverständigung
  • Zum Gebrauch des Begriffs Mediatisierung. Ein Versuch der Verortung / Jo Reichertz
  • Alles kann Forensik sein. Entwicklungsgeschichte des Forensikbegriffs / Nina Kiedrowicz
  • Zuschaueraktivitäten aus der Perspektive eines wissenssoziologischen Medienwirkungsansatzes / Caroline Plewnia
  • Teil II: Kontexte
  • Anglo-American Forensic Television. An Overview / Lindsay Steenberg
  • Mediatisierung des Todes. Die Leiche zwischen Unsichtbarkeit und Medienpräsenz / Matthias Meitzler
  • Teil III: Methode
  • Forschen bei privaten Unternehmen. Herausforderungen und Potenziale des Feldeinstiegs / Matthias Meitzler
  • Aktivierte Zuschauer. Forschungsfragen und methodische Vorgehensweise / Caroline Plewnia
  • Teil IV: Forschungsergebnisse
  • Der Tatort als Wimmelbild. Die Remediatisierung von CSI und ihre Wirkungen / Caroline Plewnia
  • „Ich wollt’ halt schnell nach oben.“ Private Unternehmen auf dem forensischen Markt / Matthias Meitzler
  • Teil V: Weiterführungen
  • „…klingt eher sexy als Chemie.“ Forensische Studienangebote im Kontext der unternehmerischen Hochschule / Matthias Meitzler und Caroline Plewnia
  • Mit ästhetischem Wissen zur globalen Weltöffentlichkeit. Das Forschungsinstitut Forensic Architecture / Lisa Schmidt-Herzog
  • Die Forensik als medial angestoßene Lebens-Welt / Jo Reichertz, Matthias Meitzler und Caroline Plewnia
  • Autorinnen und Autoren

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor