Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Das Christentum als Bildungsreligion

Der Impuls des Neuen Testaments

Thomas Söding

Diese Publikation zitieren

Thomas Söding, Das Christentum als Bildungsreligion (2016), Verlag Herder, Freiburg, ISBN: 9783451815034

Getrackt seit 05/2018

532
Downloads

Beschreibung / Abstract

Von Anfang an steht das Christentum im Spannungsfeld der Fragen, ob Bildung zum Glauben bzw. Glaube zur Bildung gehört. Es kennt die Gefahr des Fundamentalismus. Aber es setzt auf Aufklärung. Das Neue Testament stellt die Weichen. Der Glaube hängt nicht von der Intelligenz ab. Aber er gibt zu denken. Von Jesus, von Paulus, von Johannes her lässt sich erkennen, dass Glaube und Vernunft, Ethos und Überzeugung, Prophetie und Weisheit in einem engen Wechselverhältnis stehen. Das ist der Impuls für ein Bildungsprogramm, das seine Bewährungsprobe immer noch vor sich hat.

Beschreibung

Dr. theol., Professor für Neues Testament an der Universität Bochum.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Vorwort
  • 1. Eine Tour d’horizon: Bildung im Spiegel des Neuen Testaments
  • a) Die Leitfragen
  • b) Der Glaube in der Bildungslandschaft
  • c) Die Bildung in der Glaubenswelt
  • d) Glaube als Dimension der Bildung
  • e) Wechselbeziehungen zwischen Glaube und Bildung
  • f) Neues Denken
  • 2. Ein Paradigmenwechsel: Exegese und Pädagogik
  • a) Die traditionellen Verhältnisse: Einseitige Beziehungen
  • b) Die Veränderungen in der Exegese
  • c) Der neue Gesprächsansatz
  • 3. Eine Weichenstellung: Jesus als Lehrer
  • a) Die christologische Bedeutung des Lehrens
  • b) Lehrer als Hoheitstitel
  • c) Die Bilder des Lehrers Jesus in den Evangelien
  • d) Die Christologie des Lehrers Jesus
  • 4. Ein Paradebeispiel: Die Gleichnisse Jesu
  • a) Das Geheimnis der Gottesherrschaft
  • b) Die Wege des Verstehens
  • c) Anstößige Geschichten
  • 5. Ein Schlüsseltext: Die Bergpredigt
  • a) Die Person des Lehrers: Der Messias des Wortes
  • b) Die Schülerschaft Jesu – die Jünger auf dem Weg der Nachfolge und das Volk am Fuß des Berges
  • c) Ort und Zeit der Katechese: Israels Berg mitten in der Welt
  • d) Der Gegenstand des Unterrichts: Das Reich Gottes und seine Gerechtigkeit
  • e) Die Form der Unterweisung: Das Zeugnis des Glaubens
  • f) Das Ziel und der Effekt der Erziehung: Erstaunlicher Glaube –ungläubiges Staunen
  • g) Optionen der Didaktik im Licht der Bergpredigt
  • 6. Ein Spitzentext: Das Johannesevangelium
  • a) Die johanneische Provokation
  • b) Die freie Rede Jesu und seiner Jünger nach Johannes
  • c) Exegese Gottes im Religionsunterricht – eine johanneische Perspektive
  • 7. Ein Programmauftrag: Paulus und seine Schule
  • a) Der paulinische Ansatz einer Bildungstheologie
  • b) Die didaktischen Programme der Paulusschule
  • c) Bildung im Namen Jesu Christi
  • 8. Ein Statement: Katechese und Mission
  • a) Die große Aufgabe
  • b) Die große Bedeutung
  • c) Die große Verheißung
  • d) Die große Neuheit
  • e) Die große Krise
  • f) Die große Chance
  • 9. Ein Anstoß: Theologie der Bildung
  • a) Erziehung des Menschengeschlechts?
  • b) Bildung durch Gott
  • c) Menschliche Bildung
  • 10. Ein Inbild: Der zwölfjährige Jesus im Tempel
  • a) Vertauschte Rollen
  • b) Jugendliche Theologie
  • Nachweis der verarbeiteten Studien
  • Verzeichnis eingehend besprochener Stellen aus dem Neuen Testament
  • Namensregister
  • Über das Buch und den Autor

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor