Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Möglichkeitshorizonte

Zur Pluralität von Zukunftserwartungen und Handlungsoptionen in der Geschichte

Diese Publikation zitieren

Stefan Brakensiek(Hg.), Benjamin Scheller(Hg.), Markus Bernhardt(Hg.), Wolfgang Blösel(Hg.), Möglichkeitshorizonte (2018), Campus Frankfurt / New York, 60486 Frankfurt/Main, ISBN: 9783593437385

Getrackt seit 05/2018

419
Downloads

Beschreibung

Markus Bernhardt ist Professor für Didaktik der Geschichte an der Universität Duisburg-Essen, Wolfgang Blösel ist dort Professor für Alte Geschichte, Stefan Brakensiek Professor für die Geschichte der Frühen Neuzeit, Benjamin Scheller Professor für die Geschichte des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit.

Beschreibung / Abstract

Welche aktiven Haltungen haben Menschen in den vergangenen Jahrhunderten gegenüber der Zukunft eingenommen? Die Beiträge dieses Bandes erschließen Zukunftserwartungen von Akteuren und daraus erwachsende Handlungsoptionen - von der Antike bis heute. Somit wird auf ganz unterschiedlichen Praxisfeldern der Vorsorge, der vorausschauenden Planung und der Erstellung von Vorhersagen eine grundsätzliche Pluralität gesellschaftlicher Möglichkeitshorizonte erkennbar.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Möglichkeitsweitung/Möglichkeitsschließung. Zwei Fälle aus der antiken Geschichte Europas – Christian Meier
  • Incertus et inaestimabilis. Kontingenz und Risikopraxis in der mittleren römischen Republik – Andrew van Ross
  • Planen – Vertrauen – Ignorieren. Die Unsicherheit der Zukunft und das Handeln des Aristokraten – Jan Timmer
  • Nil mutandum censuerat. Wie aus religiöser Scheu antike Hochwasserprävention wird – Jasmin Hettinger
  • Wie lassen sich Aussagen über Künftiges begründen? Argumentationsstrategien des Pierre Dubois in De recuperatione Terre Sancte – Barbara Schlieben
  • Viermal Ich in Avignon. Francesco Petrarca, Wilhelm von Ockham und Richard FitzRalph als Zeugen einerExplosion – Jan-Hendryk de Boer
  • Zwischen Chance und Gefahr. Konversion vom Judentum zum Christentum als Kontingenz generierendes Moment in Mittelalter und früher Neuzeit – Franziska Klein
  • Unsicherer Ausgang? Die Geschäftsmodelle von Lotterieunternehmen im 18. Jahrhundert – Stefan Brakensiek
  • »Nothing should be left to chance«. Ordnungsmodelle westlicher Friedensplanung im Ersten Weltkrieg – Arno Barth
  • Ressourcenräume – Ressourcenträume. Zukunftsstrategien der deutschen Antarktispolitik in den langen 1970er Jahren – Christian Kehrt
  • Bauen für die Forschung der Zukunft. Raumstrategien gentechnologischer Industrieforschung in den 1980er Jahren – Dennis Gschaider
  • 1984. François Mitterrand und die Suche nach Auswegen aus dem Kalten Krieg – Frederike Schotters
  • Die Zukunft erzählen. Formen und Funktion von Zukunftsnarrationen in deutschsprachigen Schulgeschichtsbüchern der 1950er und 1960er Jahre – Sabrina Schmitz-Zerres
  • Zwischen Vergangenheitsfixierung, Gegenwartsobsession, Zukunftsorientierung und Zukunftsvergessenheit. Geschichte im Schulgeschichtsbuch – Holger Thünemann
  • Autorinnen und Autoren

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel