Assistierte Freiheit

Ethische Überlegungen zum geforderten Paradigmenwechsel in Behindertenpolitik und Behindertenhilfe

Sigrid Graumann

Diese Publikation zitieren

Sigrid Graumann, Assistierte Freiheit (2016), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0943-8394, 2016 #02, S.68

60
Accesses
1
Quotes

Beschreibung / Abstract

Sigrid Graumann eröffnet dieses Thema aus philosophischer Sicht, indem sie ausführt, wie es gelingen kann, Autonomie zu achten und Autonomiepotentiale zu unterstützen und zugleich notwendige Assistenz bei einer nicht bevormundenden Entscheidungsfindung zu leisten. Sie bezieht ihr Konzept ´assistierter Freiheit´ auf die Kantianische Ethik und entwickelt aus Kants ´Wohltätigkeitspflichten´ sowie neueren care-ethischen Überlegungen die Auffassung, eine Gesellschaft, die die Hilfebedürftigkeit aller Menschen in bestimmten Lebensphasen als konstitutionell für das Menschsein ansehe, müsse gemeinschaftliche ´Solidaritätspflichten´ anerkennen.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor