Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Degrowth

Handbuch für eine neue Ära

Diese Publikation zitieren

Giacoma d´Alisa(Hg.), Federico Demaria(Hg.), Giorgios Kallis(Hg.), Degrowth (2016), oekom verlag, München, ISBN: 9783865819833

Getrackt seit 05/2018

217
Downloads
2
Quotes

Beschreibung / Abstract

Unter dem Schlagwort 'Degrowth' bringen Autoren wie Tim Jackson oder Serge Latouche die wichtigsten Begriffe auf den Punkt, diskutieren über 'Autonomie', 'Commons ' und 'Peak Oil', entdecken alte Werte wie 'Einfachheit' neu und plädieren für 'Worksharing' oder 'Jobgarantien'. Eine unverzichtbare Quelle für den anstehenden gesellschaftlichen Wandel.

Beschreibung

Die Herausgeber D'ALISA/DEMARIA/KALLIS arbeiten an der Universidad Autónoma de Barcelona. Sie sind Mitglieder der internationalen Vereinigung R&D, Research & Degrowth, deren Ziel es ist, Forschung, Zivilgesellschaft und Aktivisten zusammenzubringen, um der Idee der Wachstumsrücknahme zum Durchbruch zu verhelfen. Das Buch wird in Kürze in vier weiteren Sprachen erscheinen und soll so zum internationalen Standardwerk der Bewegung werden.

Inhaltsverzeichnis

  • Degrowth
  • Inhalt
  • Vorwort zur deutschen Ausgabe
  • Geleitwort zur englischen Ausgabe
  • Degrowth – Giorgos Kallis, Federico Demaria und Giacomo D’Alisa
  • Die Drehungen und Wendungen des Begriffs
  • Degrowth heute
  • Das Degrowth-Panorama
  • Die Zukunft des Degrowth-Gedankens
  • Anmerkungen
  • Literatur
  • Teil 1. Grundlagen
  • 1. Antiutilitarismus – Onofrio Romano
  • 2. Bioökonomie – Mauro Bonaiuti
  • 3. Entwicklung, Kritik der – Arturo Escobar
  • 4. Metabolismus, Gesellschaftlicher – Alevgül H. Şorman
  • 5. Politische Ökologie – Susan Paulson
  • 6. Steady-State-Ökonomie – Joshua Farley
  • 7. Umweltbewegungen, Strömungen der – Joan Martinez-Alier
  • 8. Umweltgerechtigkeit – Isabelle Anguelovski
  • Teil 2. Der Kern
  • 9. Autonomie – Marco Deriu
  • 10. Bruttoinlandsprodukt – Dan O’Neill
  • 11. Commons – Silke Helfrich und David Bollier
  • 12. Dekolonialisierung des Vorstellungsraums – Serge Latouche
  • 13. Dematerialisierung – Sylvia Lorek
  • 14. Demokratie, Direkte – Christos Zografos
  • 15. Dépense (Aufwendung) – Onofrio Romano
  • 16. Energie, Graue (Emergie) – Sergio Ulgiati
  • 17. Entpolitisierung ("das Politische") – Erik Swyngedouw
  • 18. Entropie – Sergio Ulgiati
  • 19. Fürsorge (Care-Ökonomie) – Giacomo D’Alisa, Marco Deriu und Federico Demaria
  • 20. Glück – Filka Sekulova
  • 21. Grenzen des Wachstums, Soziale – Giorgos Kallis
  • 22. Jevons’ Paradoxon (Reboundeffekt) – Blake Alcott
  • 23. Kapitalismus – Diego Andreucci und Terrence McDonough
  • 24. Kommerzialisierung – Erik Gómez-Baggethun
  • 25. Konvivialität – Marco Deriu
  • 26. Minimalismus – Samuel Alexander
  • 27. Neomalthusianer – Joan Martinez-Alier
  • 28. Pädagogik der Angst – Serge Latouche
  • 29. Peak Oil – Christian Kerschner
  • 30. Rohstofffronten – Marta Conde und Mariana Walter
  • 31. Utopie – Barbara Muraca
  • 32. Wachstum – Peter A. Victor
  • Teil 3. Handeln
  • 33. Alternativwährungen (Regionalgeld) – Kristofer Dittmer
  • 34. Arbeitsumverteilung – Juliet B. Schor
  • 35. Beschäftigungsgarantie – B. J. Unti
  • 36. Bürgergeld – Mary Mellor
  • 37. Digital Commons – Mayo Fuster Morell
  • 38. Gewerkschaften – Denis Bayon
  • 39. Grund- und Höchsteinkommen – Samuel Alexander
  • 40. Indignados (Occupy) – Viviana Asara und Barbara Muraca
  • 41. Kooperativen – Nadia Johanisova, Ruben Suriñach Padilla und Philippa Parry
  • 42. Nowtopia – Chris Carlsson
  • 43. Ökogemeinschaften – Claudio Cattaneo
  • 44. Schuldenaudit – Sergi Cutillas, David Llistar und Gemma Tarafa
  • 45. Ungehorsam, Ziviler – Xavier Renou
  • 46. Urban Gardening – Isabelle Anguelovski
  • 47. Wirtschaftsordnung, Neue – Tim Jackson
  • 48. Wissenschaft, Postnormale – Giacomo D’Alisa und Giorgos Kallis
  • 49. Zurück aufs Land – Rita Calvário und Iago Otero
  • Teil 4. Bündnisse
  • 50. Buen Vivir – Eduardo Gudynas
  • 51. Economy of Permanence – Chiara Corazza und Solomon Victus
  • 52. Feministische Ökonomie – Antonella Picchio
  • 53. Ubuntu – Mogabe B. Ramose
  • Nachwort : Von der Austerität zur Dépense – Giacomo D’Alisa, Giorgos Kallis und Federico Demaria
  • Über die Herausgeber und Autoren

Ähnliche Titel