Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Das Politische und die Politik

Diese Publikation zitieren

Kurt Röttgers(Hg.), Thomas Bedorf(Hg.), Das Politische und die Politik (2010), Suhrkamp Verlag, Berlin, ISBN: 9783518745748

Getrackt seit 05/2018

110
Downloads

Beschreibung / Abstract

Die gegenwärtige Debatte um den Begriff des Politischen hat ihren Ursprung in der Diagnose, daß das, was in der derzeitigen institutionellen und medialen Aufführungspraxis als »Politik« bezeichnet wird, nicht »das ganze Politische« sein kann. Insbesondere im französischen Sprachraum ist die Differenz zwischen dem Politischen und der Politik zum Ausgangspunkt einer Erneuerung der politischen Theorie geworden, die das Politische abhebt von »bloßer Politik«. Was genau diese Differenz bezeichnet, hängt davon ab, ob das Politische als Norm der Politik, als hegemoniale Intervention, als Ereignis der Unterbrechung oder der Stiftung von Politik formuliert wird.
Der Band zeichnet in kritischer Diskussion die Grundlinien der theoretischen Erneuerung nach, die Denker wie Alain Badiou, Ernesto Laclau, Chantal Mouffe und Jean-Luc Nancy vorangetrieben haben und deren Wurzeln sich auf so unterschiedliche Autoren wie Walter Benjamin, Carl Schmitt und Hannah Arendt zurückverfolgen lassen. Mit Beiträgen u. a. von Roberto Esposito, Alexander García Düttmann, Rahel Jaeggi und Christoph Menke.

Inhaltsverzeichnis

  • [Cover]
  • [Informationen zum Buch und Autor]
  • [Titel]
  • [Impressum]
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Konturen einer Differenz
  • Thomas Bedorf – Das Politische und die Politik. Konturen einer Differenz.
  • Kurt Röttgers – Flexionen des Politischen.
  • Michael Th. Greven – Verschwindet das Politische in der politischen Gesellschaft? Über Strategien der Kontingenzverleugnung.
  • Roberto Esposito – Vom Unpolitischen zur Biopolitik.
  • Der Einspruch des Politischen
  • Ethel Matala de Mazza – Winzige Differenzen. Zur Kleinarbeit am Politischen bei Siegfried Kracauer.
  • William Rasch – Über das kantische Projekt der ewigen Befriedung
  • Oliver Marchart – Politische Theorie als Erste Philosophie. Warum der ontologischen Differenz die politische Differenz zugrunde liegt.
  • Christoph Menke – Subjektive Rechte. Zur Paradoxie der Form.
  • Die Materie des Politischen
  • Friedrich Balke – Zwischen Polizei und Politik. Eine Genealogie des ästhetischen Regimes
  • Andreas Hetzel – Vertrauen als Affekt der radikalen Demokratie
  • Timo Skrandies – Die "Zäsur in der Denkbewegung". Das Politische und die Medialität der Geschichtsdarstellung bei Walter Benjamin
  • Robin Celikates – Ziviler Ungehorsam und radikale Demokratie. Konstituierende vs. konstituierte Macht?
  • Diesseits und jenseits der Differenz
  • Tobias Nikolaus Klass – Das Gespenst des Politischen. Anmerkungen zur "politischen Differenz"
  • Michael Hirsch – Der symbolische Primat des Politischen und seine Kritik.
  • Alexander García – Düttmann Ohne Politik.
  • Hinweise zu den Autorinnen und Autoren

Ähnliche Titel