Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Jugend, Vorsorge, Finanzen

Zwischen Eigenverantwortung und Regulierung – Lösungsansätze in Deutschland und Europa

Diese Publikation zitieren

Klaus Hurrelmann(Hg.), Heribert Karch(Hg.), Christian Traxler(Hg.), Jugend, Vorsorge, Finanzen (2016), Beltz Verlagsgruppe, 69 469 Weinheim, ISBN: 9783779943945

Getrackt seit 05/2018

805
Downloads
4
Quotes

Beschreibung / Abstract

Die Studie gibt Aufschluss darüber, wie Jugendliche und junge Erwachsene über das Geld von heute und die Rente von morgen denken. Sie macht eindringlich klar: Die nachhaltige Alterssicherung ist in Gefahr – und zwar nicht nur in Deutschland.

Wer heute in das Berufsleben eintritt, soll sich vom ersten Tag an um seine Alterssicherung kümmern. Wer das nicht tut, ist später von Altersarmut bedroht. Wohl noch nie stand eine junge Generation so stark im Spannungsfeld von eigener Verantwortung und staatlicher Regulierung.
Die Studie gibt Aufschluss darüber, welche Einstellungen Jugendliche und junge Erwachsene zu Vorsorge und Finanzthemen haben. Ergänzt wird sie durch Beiträge europäischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Sie analysieren die Lösungsansätze in verschiedenen Ländern und machen eindringlich klar: Nicht nur in Deutschland ist die nachhaltige Alterssicherung in Gefahr.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Kapitel 1: Die Generation Y und die Altersvorsorge. Ein Überblick über den Stand der Forschung (Klaus Hurrelmann, Heribert Karch und Christian Traxler)
  • Kapitel 2: Zukunftsaussichten, Lebensgefühl und Altersvorsorge. Ergebnisse der repräsentativen Befragung von Siebzehn- bis Siebenundzwanzigjährigen (Thomas Gensicke)
  • Kapitel 3: Eigeninitiative oder sanfter Paternalismus? Die Rolle von Nudging für die Altersvorsorge (Christian Traxler und Klaus Hurrelmann)
  • Kapitel 4: Europäische Rentenpolitik in Zeiten der Wirtschaftskrise. Was junge Beschäftigte heute (noch) von der Rente erwarten können (Traute Meyer)
  • Kapitel 5: Altersvorsorge und Finanzwissen. Ein internationaler Überblick (Monika Queisser)
  • Kapitel 6: Die Rente in den Niederlanden. Anpassung an den demografischenund wirtschaftlichen Wandel (Karen M. Anderson)
  • Kapitel 7: Zwischen Steueranreizen und Obligatorien. Befunde aus Dänemark (Søren Leth-Petersen und Torben Heien Nielsen)
  • Kapitel 8: Die Rückkehr des Staates im Rentensystem Großbritanniens (Paul Bridgen)
  • Kapitel 9: Die Wirtschaftskrise und die Reform des Rentensystems in Spanien (Sergi Jiménez-Martín)
  • Kapitel 10: Das riskante Experiment mit dem dreisäuligen Rentensystem in Polen. Von der Erfolgsgeschichte zum drohenden Misserfolg (Marek Naczyk)
  • Kapitel 11: Halbzeitstand unentschieden: wachsende Herausforderungen (Heribert Karch)
  • Literaturverzeichnis
  • Die beteiligten AutorInnen und Institutionen

Ähnliche Titel