Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Wirksamkeitsevaluation eines Unterrichtsprogramms zur Förderung des subjektiven Wohlbefindens, des Selbstwertgefühls und der Selbstwirksamkeitserwartung von Schülerinnen und Schülern

Evaluation of the Effectiveness of a Syllabus for the Advancement of Students´ Subjective Well-Being, Self-Esteem, and Self-Efficacy

Anja Schiepe-Tiska und Alex Bertrams

Cite this publication as

Anja Schiepe-Tiska, Alex Bertrams, Wirksamkeitsevaluation eines Unterrichtsprogramms zur Förderung des subjektiven Wohlbefindens, des Selbstwertgefühls und der Selbstwirksamkeitserwartung von Schülerinnen und Schülern (27.06.2019), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0340-4099, 2015 #01, S.83

Tracked since 05/2018

31
Downloads

Beschreibung

Mittels eines quasiexperimentellen Prä-Posttest-Designs wurde die Wirksamkeit des Unterrichtsprogramms Schulfach Glück untersucht. Die Erhebung fand an zwei Berufsschulen statt, die das Unterrichtsprogramm für Teile der Schülerschaft im Schuljahr 2010/11 einführten. Berichtet werden die Effekte eines Schuljahres im Schulfach Glück auf das subjektive Wohlbefinden, das Selbstwertgefühl und die Selbstwirksamkeitserwartung der Schülerinnen und Schüler. Ergänzend wurde überprüft, ob die Persönlichkeitsdimensionen emotionale Stabilität und Extraversion die Effekte moderieren. 106 Berufsschülerinnen und -schüler waren entweder der Treatment- oder einer Vergleichsgruppe (Unterricht in einem anderen Wahlfach) zugeordnet. Die Schülerinnen und Schüler wurden zu Beginn und am Ende des Schuljahres 2010/11 befragt. In der Treatmentgruppe zeigten sich positive Effekte bei der affektiven Komponente des Wohlbefindens sowie beim Selbstwertgefühl. Darüber hinaus moderierte die emotionale Stabilität der Schülerinnen und Schüler die Effekte auf das Selbstwertgefühl und die kognitiven Komponenten des Wohlbefindens. Emotional stabilere Schülerinnen und Schüler profitierten eher vom Unterrichtsprogramm. Hinsichtlich der Selbstwirksamkeitserwartung fand sich kein Effekt. Die Ergebnisse werden als Teilwirksamkeit des Programms interpretiert.

Schlüsselwörter: Evaluation, Unterricht, subjektives Wohlbefinden, Selbstwertgefühl, Selbstwirksamkeitserwartung

Applying a quasi-experimental pre-posttest design, we examined the effectiveness of a new teaching unit called school subject happiness. The investigation took place at two vocational schools that had established this subject in the school year 2010/11. Effects of one school year of instruction in the school subject happiness on students´ well-being, self-esteem, and self-efficacy are reported. In addition, a moderation effect of the personality traits emotional stability and extraversion was investigated. A total of 106 vocational school students who belonged either to the treatment or the control group participated in the study. At the beginning and at the end of the school year 2010/11, all students completed questionnaires. Beneficial effects were found for affective components of subjective well-being and self-esteem. Furthermore, the effects on self-esteem and cognitive components of well-being were moderated by emotional stability. Students who reported higher emotional stability benefited more from the new teaching unit. For self-efficacy no effect was found. The results are interpreted as partial effectiveness of the program.

Keywords: Evaluation, instruction, subjective well-being, self-esteem, self-efficacy

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor