Keine Zugriffsrechte. Einloggen

Der König von Asien

Alexander der Große erobert Persien

Steffen Unger

Beschreibung

Alexander der Große erbt von seinem Vater Philipp nicht nur ein übermächtig gewordenes Makedonien, die neue Supermacht in Südosteuropa. Er verwirklicht auch dessen Plan, die Griechen geeint gegen Persien in den Krieg zu führen. Getrieben von einer unerklärbaren inneren Kraft, sprengt Alexander alle erdenklichen Grenzen: Er erobert das persische Weltreich, das die altorientalischen Reiche in sich vereint hat, und marschiert bis nach Indien. Schließlich wird er von seinen Truppen zum "König von Asien" ausgerufen. Sein sensationeller, aber teuer erkaufter Zug, der ohne die Erfolge Philipps nicht möglich gewesen wäre, sowie sein jäher Tod haben direkte und indirekte Auswirkungen auf drei Kontinenten. Spannend und in journalistischer Manier schildert Steffen Unger den Alexanderfeldzug - ein Schlüsselereignis unserer Geschichte.

Beschreibung

334 v. Chr. betritt Alexander der Große mit seinem Heer persischen Boden. Er nimmt große Opfer und schwere Krisen in Kauf, um das persische Weltreich zu erobern, wird nach seinem Sieg in Indien zur Umkehr genötigt und stirbt mit 33 Jahren, ohne seine Nachfolge geregelt zu haben. Eingängig schildert Steffen Unger die turbulente Zeit des Alexanderfeldzugs.

Beschreibung

Steffen Unger ist Historiker und Germanist. Er arbeitet u. a. als freier Autor und Lektor und veröffentlicht seit Jahren Beiträge zur Alten Geschichte und deutschen Literaturgeschichte. Zu seinen Hauptinteressen zählen die klassische Mythologie, Militärgeschichte der Antike sowie "Geflügelte Worte".

Inhaltsverzeichnis

  • Front Cover
  • Titel
  • Impressum
  • Inhalt
  • Speergewonnenes Land
  • Der Alexanderzug verändert die Welt
  • Alles begann mit einem Frauenraub
  • Der „homerische Trottel“ wird zum Gott
  • Austausch auf gigantischer Ebene
  • Ein steiniger Weg – der Aufstieg Makedoniens
  • Ein zermürbtes System – die griechische Poliswelt
  • Eine Marionette anderer Mächte
  • Kometenhafter Aufstieg
  • Gefährten, Schildträger und Verbündete – die makedonische Armee
  • Ein viel versprechender Prinz
  • Polygamie mit schlimmen Folgen
  • Säuberungsaktionen
  • Gefährliche Revolten
  • Vom Nomadenvolk zur Weltmacht – das Achämenidenreich
  • Der größte Feldzug
  • Aufbruch mit ungeahnten Konsequenzen
  • Ein sprichwörtlich gewordenes Rätsel – der Gordische Knoten
  • Drei-drei-drei – bei Issos Keilerei
  • Die Belagerung von Tyros
  • Sohn des Ra und des Zeus in einem
  • „Alexandria bei Ägypten“
  • Die Schlacht bei Gaugamela und der Einzug in Babylon
  • Rächer – Nachfolger – Rächer
  • Katastrophen im Ostiran
  • Jenseits des Hindukusch
  • Tötung eines alten Freundes
  • Der widerspenstige Schmeichler
  • Auf den Spuren des Weingottes
  • Die Elefantenschlacht am Hydaspes
  • Erzwungenes Ende
  • Zum südlichen Okeanos
  • Tödliche Rückkehr durch Gedrosien
  • Unbeliebte „Geschenke“ – Massenhochzeit und Abfindungen
  • Rückkehr nach Babylon – der Anfang vom Ende
  • Die Diadochen – zerstrittene Erben
  • Der ratlose Krisenstab
  • Der unsterbliche Alexander
  • Hellenismus versus Orientalismus
  • Rom erbt „alles“
  • Weitere hellenistische Reiche
  • „Alles ist möglich“ – Alexanders Taten in der fiktionalen Literatur
  • Schluss
  • Anhang
  • Zeittafel – vom Trojanischen Krieg bis zum Ende des Hellenismus (ca. 1190 bis 27 v. Chr.)
  • Quellen und Literatur
  • Register
  • Informationen zum Buch
  • Informationen zum Autor
  • Back Cover

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor