Keine Zugriffsrechte. Einloggen

Medienerziehung

Matthias Rath

Beschreibung

"Medienerziehung" ist ein Ausdruck, der innerhalb der Medienpädagogik auch international sehr unterschiedlich verwendet wird. Er steht in Spannung zu Ausdrücken wie "Mediendidaktik", "Medienbildung" und "media literacy" und hebt im Gegensatz zu anderen Komposita auf eine grundlegende Lernaufgabe des Menschen ab. Der Beitrag rekonstruiert den Begriff über seinen Hauptbestandteil "Erziehung" in Abgrenzung von "Bildung" und entwickelt aus dem Lernbegriff ein begriffslogisches Netz, das es erlaubt, Medienerziehung über Spezifizierungen gegen andere Begriffe abzugrenzen. Darüber hinaus geht der Beitrag auch wissenschaftsstrategischen Verwendungen des Ausdrucks "Medienerziehung" nach und verdeutlicht auf der Basis der begriffslogischen Vorarbeit die unterschiedlichen Konnotationen der Begrifflichkeiten medienaffiner, aber nicht erziehungswissenschaftlicher Disziplinen. In einem abschließenden Kapitel stellt der Beitrag verschiedene normative und pragmatische Konzeptio-nen von Medienerziehung vor.



Inhalt:

1. Einleitung

2. "Erziehung und Bildung" - (k)ein terminologischer Sonderweg

3. Terminologische Differenzierungen

4. (Medien-)Erziehung als Form des Lernens

5. Zum Begriff der (Medien-)Erziehung

6. Anmerkungen zum (Medien-)Bildungsbegriff

7. Medienerziehung, Medienbildung und Mediendidaktik

8. Disziplinäre Differenzierungen

9. "Medienerziehung" als Lernen von "Medieninhalten"

10. Konzeptionelle Differenzierungen

11. Fazit

Literatur





Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor