Keine Zugriffsrechte. Einloggen

Die Einheiten der Diskursforschung und der Streit um den Methodenausweis

Ein Kartierungsversuch

Dominik Schrage

Beschreibung

Zusammenfassung

Der Beitrag vergleicht einige in den letzten Jahren formulierte Positionen zum Stellenwert von Methode und Methodologie in der Diskursforschung. Er beschränkt sich dabei auf eine Auswahl in maximalem Kontrast zueinander stehender Positionen in der deutschsprachigen Debatte, anhand derer recht unterschiedliche Auffassungen über das Wie und Warum der Diskursforschung deutlich werden. Auf der einen Seite steht der Anspruch, ihre Methodologie müsse in umfassende Forschungsprogramme eingebettet sein und könne nur so die in den Sozialwissenschaften üblichen Standards erfüllen (Abschnitt 1). Auf der anderen Seite gibt es auch Positionen, die sich gegenüber einer "Methologisierung" der Diskursforschung kritisch äußern (Abschnitt 2). Der Beitrag sucht diese Frage nicht abschließend zu beantworten, er zeigt vielmehr auf, dass eine Reduktion der Debatte auf ein "Pro" oder "Contra" von Methode und/oder Methodologie verdeckt, dass auf beiden Seiten recht heterogene Auffassungen über das Wie und Warum von Diskursforschung herrschen.



Schlagwörter:

Diskursanalyse, Methodologie, Foucault, kritische Diskursanalyse, Strukturalismus, Hermeneutik



Summary

The paper compares several positions that have been formulated, during the last years, on the importance of methods and methodology in discourse analysis. It confines on some contrastive positions in the German debate in which different opinions on the how and why of discourse analysis become manifest. On the one hand it is claimed that its methodology should be embedded in extensive research programs, and only by this the common standards in the social sciences can be fulfilled (part 1). On the other hand, there are positions that express criticism towards the "methodologisation" of discourse analysis (part 2). The paper does not try to find a final answer to this question, it instead shows that reducing the debate on a pro or con of methods and/or methodology conceals that there are, on both sides, quite different opinions on the how and why of discourse analysis.



Keywords

Discourse analysis, methodology, Foucault, critical discourse analysis, structuralism, hermeneutics

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor