Keine Zugriffsrechte. Einloggen

Kita im Wandel

Karin Kaltenbach und Lutz Schumacher

Beschreibung

Kaum ein anderes Arbeitsfeld im sozialen Bereich wird in den letzten Jahren so intensiv in der Öffentlichkeit diskutiert wie die Tageseinrichtungen für Kinder. Mit der wachsenden Erkenntnis, dass das System Schule zu spät in die Bildungsentwicklung der Kinder eingreift, werden Kitas zunehmend als wichtige Sozialisationsinstanzen gesehen, die Bildungs- und Lebensrisiken mindern können. Damit bekommt die Institution Kita eine entscheidende Rolle bei der Verwirklichung individueller Lebenschancen, aber auch bei der gesellschaftlichen Entwicklung zugesprochen. Der Bedeutungszuwachs der frühkindlichen Bildung und Erziehung schlägt sich auch in veränderten Anforderungen an die Leitung von Kitas nieder. Immer mehr Eltern erwarten eine gezielte Förderung ihrer Kinder und beurteilen Kitas nach deren Angeboten im Bereich der frühkindlichen Förderung. Die Politik fordert von den Kitas verstärkte Integrations- und Präventionsleistungen, um die Chancen der Kinder mit sozialen Risikofaktoren zu verbessern. Die sich wandelnden Erwartungen zentraler Anspruchsgruppen werden begleitet von einschneidenden Veränderungen in den Finanzierungssystemen. Die damit verbundene leistungsorientierte Finanzierung von Kindertagesstätten führt zu einem verstärkten Wettbewerb um Kunden zwischen privaten Anbietern und gemeinnützigen Trägern. Mit diesen Veränderungen wird für die einzelne Kindertageseinrichtung die Notwendigkeit einer betriebswirtschaftlichen Steuerung unabdingbar (Wehrmann 2004). Die skizzierten Veränderungen illustrieren die zunehmende Dynamik der Umwelt von Kitas, die zu einem Veränderungs- und Innovationsdruck führt. Dies bedeutet für die Leitungen von Kitas ein erweitertes und komplexeres Anforderungsprofil. Die Kita-Leiterin übernimmt verstärkt klassische Managementaufgaben, sie muss ihre Einrichtung eigenverantwortlich leiten und deren Zukunftsfähigkeit sichern.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor