Keine Zugriffsrechte. Einloggen

Projektentwicklung und Drittmittelakquisition

Caroline Bohn

Beschreibung

In Zeiten knapper Haushaltskassen und unter dem Druck, die eigene Weiterbeschäftigung oder die Existenz projektgebundener Mitarbeiter/innen zu sichern, zählt es inzwischen längst zum Berufsalltag, Drittmittel zu akquirieren. Die mühsame Recherche nach den immer weniger verfügbaren Förderquellen gestaltet sich jedoch nicht nur äußerst aufwändig, sondern erweist sich zudem auch als äußerst schwierig. Informationen über eine erfolgreiche Projekt- und Konzeptentwicklung sind zwar über den Buchhandel und das Internet abrufbar, allerdings ist die Informationsvielfalt oftmals erschlagend. Zudem fehlt meist die Zeit, sich in die Stationen einer erfolgreichen Projektentwicklung einzulesen. Und während seitens der Arbeitgeber ganz selbstverständlich das entsprechende Know-how vorausgesetzt wird, fragen sich im Stillen nicht wenige Mitarbeiter/innen, wie sie die komplexe Aufgabe eigentlich angehen sollen. Eine praxisorientierte Projektentwicklung nebst Antragstellung wird im Rahmen des Studiums der Sozialen Arbeit, wenn überhaupt, nur marginal von den Studierenden trainiert. Hilfreich ist daher eine schrittweise Darstellung in übersichtlicher Form. Zunächst werde ich mich den Grundlagen einer Projektentwicklung widmen. Im Anschluss daran geht es verstärkt um die Akquisition von Dritt- und Fördermitteln. Der Aufbau hätte auch umgekehrt gestaltet werden können. Den Lesern ist jedoch freigestellt, welchen Teil sie für sich im Leseprozess voranstellen möchten.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor