Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

"Ich bin die Schöne und das Biest"

Anita Schorn

Diese Publikation zitieren

Anita Schorn, "Ich bin die Schöne und das Biest" (30.11.2021), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 1438-5295, 2011 #2, S.83

Getrackt seit 05/2018

12
Accesses

Beschreibung / Abstract

Neun 11- bis 18-jährige Mädchen stehen auf der Bühne. Sie treten auf - im wahrsten Sinne des Wortes: in immer anderen Schuhen, aggressiv, tänzelnd, damenhaft, kindlich, selbstsicher -in blutigen, zu kleinen, in roten Schuhen, in Schuhen, die man leicht verliert, in Schuhen, die man sich nicht leisten kann ... Die Mädchen mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund haben unter der Regie einer Theaterpädagogin eine szenische Collage aus Schauspiel und Tanz entwickelt. Mit dem Stück "Ich bin die Schöne und das Biest" (ein Projekt von "Cactus" Junges Theater Münster) thematisieren sie ihre ganz persönlichen Gefühle des Heranwachsens. Die Mädchen haben sich im Vorfeld mit den starken und machtvollen Mädchen- und Frauenrollen in Literatur und Alltag auseinandergesetzt - mit dem Ausbrechen aus und dem Umgehen mit dem Erwartungsdruck der Gesellschaft. Die Mädchen reflektieren in dem Bühnenstück sich selbst, ihre Rollen, ihre Wünsche, ihr Selbstverständnis - mal humorvoll, mal ernst, mal mit tänzerischer Leichtigkeit.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor