Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Berufliche Bildungschancen von Migranten in Deutschland und die Bedeutung von Generation und Herkunft

Patrick Fick

Diese Publikation zitieren

Patrick Fick, Berufliche Bildungschancen von Migranten in Deutschland und die Bedeutung von Generation und Herkunft (25.02.2021), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 1436-1957, 2011 #3, S.280

Getrackt seit 05/2018

67
Downloads

Beschreibung / Abstract

Auf Basis gepoolter Daten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) werden die Unterschiede beim Erwerb beruflicher Bildung von Personen mit und ohne Migrationshintergrund untersucht. Es wird geprüft, ob die schlechteren Bildungserfolge der Befragten mit Migrationshintergrund ausschließlich auf die individuelle und familiale Ausstattung mit Kapitalien zurückzuführen ist, ob das Bildungssystem also meritokratisch organisiert ist. Der Beitrag betont die Bedeutung einer differenzierten Betrachtung von Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland. Gegenübergestellt werden daher drei verschiedene Herkunftsgruppen (Personen mit türkischem, anderem Gastarbeiter- sowie sonstigem Migrationshintergrund) wie auch drei Generationstypen: in Deutschland geborene Personen (2. Generation), Personen mit direkter Migrationserfahrung (1. Generation) sowie Personen, die noch vor dem 6. Lebensjahr eingewandert sind und einen bedeutenden Teil ihrer Sozialisation in Deutschland erfahren haben (1.5 Generation). Die Ergebnisse bestätigen einen gewissen Sonderstatus türkischer Nachkommen. Davon ausgehend unterstreicht der Beitrag die Notwendigkeit einer differenzierten Betrachtung von Integrationsprozessen.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor