Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Schein und Sein: Geschlechtergerechtigkeit in den Organisationen der Jugendsozialarbeit - 20 Jahre nach Inkrafttreten des § 9 Nr. 3 SGB VIII

Kerstin Schachtsiek

Diese Publikation zitieren

Kerstin Schachtsiek, Schein und Sein: Geschlechtergerechtigkeit in den Organisationen der Jugendsozialarbeit - 20 Jahre nach Inkrafttreten des § 9 Nr. 3 SGB VIII (24.10.2021), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 1438-5295, 2013 #1, S.22

Getrackt seit 05/2018

20
Downloads

Beschreibung / Abstract

Anfang der 1990er Jahre wurde im Achten Sozialgesetzbuch (SGB VIII) der Kinder- und Jugendhilfe erstmals das Ziel der Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen als handlungsleitendes Prinzip verankert. Der § 9 Nr. 3 SGB VIII Gleichberechtigung als Grundsatz der Erziehung fordert Jugendhilfeträger dazu auf "... die unterschiedlichen Lebenslagen von Mädchen und Jungen berücksichtigen [...], Benachteiligung abbauen [...] und Gleichberechtigung fördern" (vgl. http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_8). Das 20-jährige Jubiläum dieser Rechtsnorm war Anlass für die Autorin zu untersuchen, welche Auswirkungen die gesetzliche Verankerung in der Jugendhilfe heute hat. Dieser Artikel fasst die Ergebnisse aus sechs Expert_ inneninterviews zusammen, die die Autorin für ihre Master Thesis (2012) geführt und analysiert hat.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor