Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Wäschepflege in sozialen Einrichtungen

Leitlinie für das Wäschemanagement

Diese Publikation zitieren

Deutscher Caritasverband(Hg.), Diakonie Deutschland(Hg.), Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft e.V.(Hg.), Wäschepflege in sozialen Einrichtungen (2013), Lambertus Verlag, Freiburg, ISBN: 9783784122243

Getrackt seit 05/2018

211
Downloads
5
Quotes

Beschreibung

Die Leitlinie richtet sich an soziale Einrichtungen (ausgenommen Krankenhäuser), in denen Wäsche gewaschen oder an externe Dienstleister vergeben wird. Der neue und eigenständige Ansatz liegt darin, dass die Wäscheversorgung in sozialen Einrichtungen konsequent an den Bedürfnissen der NutzerInnen ausgerichtet wird.
Die Leitlinie unterstützt somit die Mitarbeitenden, die Wäscheversorgung nutzerorientiert, hochwertig und rechtlich abgesichert zu erbringen. Die Voraussetzungen hierfür erläutert sie praxis- und handlungsorientiert; Umsetzungsmöglichkeiten vom Sammeln bis zum Waschen und bewohnerbezogenem Einsortieren, von Schulungen der Mitarbeitenden bis zum Qualitäts- und Beschwerdemanagement in den Einrichtungen werden aufgezeigt.

Kritik

"Das Autorinnenteam hat sich größte Mühe gegeben, ein alle Bereiche umfassendes Grundlagenwerk auf den Weg zu bringen, das man bisher vergeblich gesucht hat"
Ruth Waizenegger, In: fundus - Fachmagazin Hauswirtschaft, Ausgabe 3 - September 2013.

"Die Wäscheleitlinie "Wäschepflege in sozialen Einrichtungen" ist eine der interessantesten Neuerscheinungen des Sommers."
In: rhw management - Das Fachmagazin für Führungskräfte in der Hauswirtschaft, Ausgabe 9 - September 2013.

Beschreibung

Heidrun Biedermann
Referentin
Deutscher Caritasverband e.V., Freiburg

Marlis Dahme
Referentin Hauswirtschaft
Evangelische Heimstiftung GmbH

Cornelia Feist
Hauswirtschaft und Verwaltung
Berufsverband Hauswirtschaft
Caritasverband für die Stadt Köln e.V
Caritas Altenzentrum St. Bruno

Dr. Gundula Grießmann
Evangelisches Diakonissenhaus
Berlin Teltow Lehnin (bis März 2013)

Martina Herr
Referentin Hauswirtschaft
Deutscher Caritasverband e.V. (bis 2011)

Dr. Annika Lange
Persönliche Referentin Vorstand Sozialpolitik
Diakonisches Werk der EKD e.V.

Dr. lnge Maier-Ruppert
Fortbildung und Beratung sozialer Einrichtungen
Vorsitzende Fachausschuss Hauswirtschaftliche
Dienstleistungsbetriebe
Deutsche Gesellschaft für Hauswirtschaft e.V.

Prof. Dr. Ulrike Pfannes
Versorgungs- und Verpflegungsmanagement
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Ursula Schukraft
Bildungsmanagement und Hauswirtschaft
Diakonisches Werk Württemberg e.V., Stuttgart

Prof. Dr. Angelika Sennlaub
Hospitality Management
Hochschule Niederrhein

Prof. Dr. em. Margarete Sobotka
Arbeitswissenschaft mit Schwerpunkt Großhaushalt
Fachhochschule Münster

Prof. Dr. Margot Steinei
Wirtschaftslehre des Haushalts
Hochschule Anhalt

Beschreibung / Abstract

Die Leitlinie richtet sich an soziale Einrichtungen (ausgenommen Krankenhäuser), in denen Wäsche gewaschen oder an externe Dienstleister vergeben wird. Der neue und eigenständige Ansatz liegt darin, dass die Wäscheversorgung in sozialen Einrichtungen konsequent an den Bedürfnissen der NutzerInnen ausgerichtet wird.
Die Leitlinie unterstützt somit die Mitarbeitenden, die Wäscheversorgung nutzerorientiert, hochwertig und rechtlich abgesichert zu erbringen. Die Voraussetzungen hierfür erläutert sie praxis- und handlungsorientiert; Umsetzungsmöglichkeiten vom Sammeln bis zum Waschen und bewohnerbezogenem Einsortieren, von Schulungen der Mitarbeitenden bis zum Qualitäts- und Beschwerdemanagement in den Einrichtungen werden aufgezeigt.

Inhaltsverzeichnis

  • Wäschepflege in sozialen Einrichtungen
  • Impressum
  • INHALT
  • VORWORT
  • 1 NUTZERINNEN UND NUTZER
  • 1.1 Hintergrund
  • 1.2 Bedeutung von Wäsche für Nutzerinnen und Nutzer sozialer Einrichtungen
  • 1.3 Die besondere Bedeutung von Wäsche als Element der Alltagsgestaltung und -orientierung
  • 1.4 Spezifische Bedürfnisse von Menschen mit Demenz
  • 2 DIE WÄSCHE
  • 2.1 Aufbewahrung
  • 2.2 Kennzeichnen
  • 2.3 Sammeln
  • 2.4 Sortieren vor dem Waschprozess
  • 2.5 Waschen
  • 2.6 Bleichvorgang
  • 2.7 Desinfektionsvorgang
  • 2.8 Trockenvorgang
  • 2.9 Glätten, Legen und bewohnerbezogenes Sortieren
  • 3 DIE EINRICHTUNG
  • 3.1 Rechtliche Rahmenbedingungen
  • 3.2 Möglichkeiten und Grenzen der sozialen Einrichtungen
  • 3.3 Qualitäts- und Beschwerdemanagement
  • 4 WASCHEN IN ALLEN EINRICHTUNGEN
  • 4.1 Verantwortung, Zuständigkeiten, Entscheidungskompetenzen und Kooperation beim Wäschemanagement
  • 4.2 Wäschekreislauf
  • 4.3 Anforderungen an Gebäude, Maschinen und Instandhaltung
  • 4.4 Qualifikation
  • 5 WASCHEN BEI UNTERSCHIEDLICHER ORGANISATION DER WÄSCHEPFLEGE
  • 5.1 Zentrale hauseigene Wäscherei in der Einrichtung
  • 5.2 Hauseigenes dezentrales Waschen in Wohngruppen
  • 5.3 Waschen mit Nutzerinnen und Nutzern - hauswirtschaftliche Betreuung in der Wäscheversorgung
  • 5.4 Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern
  • 6 GUTE HYGIENEPRAXIS UND SACHGEMÄSSE WÄSCHEPFLEGE
  • 6.1 Vorgehensweise bei der Entwicklung eines Hygieneplanes und einer guten Hygienepraxis
  • 6.2 Analyse der Infektionsgefahren
  • 6.3 Maßnahmen der Risikominimierung
  • 6.4 Anwendung der Prinzipien einer guten Hygienepraxis und einer sachgemäßen Wäschepflege auf den Wäschekreislauf
  • 6.5 Überprüfen des Hygieneplanes
  • 7 MYTHEN UND GESCHICHTEN BEIM UMGANG MIT WÄSCHE IN SOZIALEN EINRICHTUNGEN
  • 8 ANHÄNGE, GLOSSAR, LITERATUR, AUTORINNEN
  • Anhang 1
  • Glossar
  • Literatur
  • Über die Autorinnen
  • Stichwortverzeichnis

Ähnliche Titel