Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Die Europäisierung sozialer Ungleichheit

Zur transnationalen Klassen- und Sozialstrukturanalyse

Diese Publikation zitieren

Martin Heidenreich(Hg.), Die Europäisierung sozialer Ungleichheit (2006), Campus Frankfurt / New York, 60486 Frankfurt/Main, ISBN: 9783593407654

Getrackt seit 05/2018

637
Downloads

Beschreibung

Martin Heidenreich ist Jean- Monnet-Professor für Sozialwissenschaftliche Europaforschung an der Universität Bamberg.

Beschreibung / Abstract

Durch die Erweiterung und Vertiefung der EU werden soziale Ungleichheiten zunehmend auf europäischer Ebene erzeugt und reguliert, Klassen- und Schichtungsstrukturen beschränken sich nicht mehr nur auf den nationalen Raum. Der Band beschreibt diesen innereuropäischen Strukturwandel und diskutiert dessen Bedeutung für Theorie und Praxis der Sozialforschung. Mit Beiträgen von Gabriele Bischoff, Sebastian Büttner, Jan Delhey, Jürgen Gerhards, Marco Härpfer, Max Haller, Martin Heidenreich, Ulrich Kohler, Christian Lahusen, Steffen Mau, Richard Münch, Angelika Poferl, Johannes Schwarz und Roland Verwiebe.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Einleitung – Martin Heidenreich
  • Die Europäisierung sozialer Ungleichheiten zwischen nationaler Solidarität, europäischer Koordinierung und globalem Wettbewerb – Martin Heidenreich
  • Die europäische Teilung der Arbeit – Was können wir von Emile Durkheim lernen? – Richard Münch und Sebastian Büttner
  • Grenzbildung, Homogenisierung, Strukturierung – Die politische Erzeugung einer europäischen Ungleichheitsstruktur – Steffen Mau
  • Wie gleich ist Europa? Empirische Befunde zur Entwicklung der Einkommensungleichheit in den bisherigen EU-Mitgliedstaaten – Marco Härpfer und Johannes Schwarze
  • Transnationale Mobilität innerhalb Europas und soziale Ungleichheit – Roland Verwiebe
  • Theorien sozialer Ungleichheit im nationalen und im europäischen Kontext – Eine wissenssoziologische Analyse – Max Haller
  • Solidarität ohne Grenzen? Probleme sozialer Ungleichheit und Teilhabe in europäischer Perspektive – Angelika Poferl
  • Europäische versus nationale Gleichheit – Die Akzeptanz der Freizügigkeitsregel für Arbeitskräfte in den Mitglieds- und Beitrittsländern der Europäischen Union – Jürgen Gerhards
  • Die offene Methode der Koordinierung – Ein europäisches Instrument zur Modernisierung nationaler Sozial- und Beschäftigungsordnungen? – Martin Heidenreich und Gabriele Bischoff
  • Die öffentlichen Debatten zur Arbeitslosigkeit zwischen nationaler Disparität und europäischer Uniformität – Christian Lahusen
  • Europäisierung sozialer Ungleichheit – Die Perspektive der Referenzgruppen-Forschung – Jan Delhey und Ulrich Kohler
  • Autorinnen und Autoren

Ähnliche Titel