Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Nachhaltigkeit

Armin Grunwald und Jürgen Kopfmüller

Diese Publikation zitieren

Armin Grunwald, Jürgen Kopfmüller, Nachhaltigkeit (2006), Campus Frankfurt / New York, 60486 Frankfurt/Main, ISBN: 9783593413990

Getrackt seit 05/2018

1735
Downloads

Beschreibung / Abstract

»Nachhaltigkeit« ist ein weltweit anerkanntes Leitbild in Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Es zielt auf eine Umsteuerung auf globaler, nationaler und lokaler Ebene, um die Lebenssituation der heutigen Generation in ökologischer, wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht zu verbessern. Gleichzeitig sollen die Lebens- und Entwicklungschancen künftiger Generationen nicht gefährdet werden. Die Autoren geben einen umfassenden Einblick in die Geschichte des Leitbilds der nachhaltigen Entwicklung sowie in Konzepte ihrer Realisierung. Sie stellen die wesentlichen Anwendungsfelder vor, die relevanten gesellschaftlichen Akteure sowie die konkreten politischen Strategien zur Umsetzung nachhaltiger Entwicklung.

Beschreibung

Armin Grunwald ist Leiter des Instituts für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse des Forschungszentrums Karlsruhe (ITAS), Professor an der Universität Freiburg sowie Leiter des Büros für Technikfolgenabschätzung des Deutschen Bundestags. Jürgen Kopfmüller, Dipl.-Volkswirt, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am ITAS sowie Vorsitzender der Vereinigung für Ökologische Ökonomie (VÖÖ).

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • 1. Einleitung
  • 2. Entstehungsgeschichte
  • 2.1 Ursprünge des Leitbildes nachhaltiger Entwicklung
  • 2.2 Internationale Debatten über Umwelt und Entwicklung
  • 2.3 Die Brundtland-Kommission
  • 2.4 Der Weltgipfel von Rio und die Folgen
  • 3. Grundlegende Prämissen
  • 3.1 Verantwortung für zukünftige Generationen
  • 3.2 Verantwortung für heute lebende Menschen
  • 3.3 Gestaltungserfordernisse und Operationalisierung
  • 4. Konzeptionen nachhaltiger Entwicklung
  • 4.1 Starke und schwache Nachhaltigkeit
  • 4.2 Substanzielle und prozedurale Nachhaltigkeit
  • 4.3 Ein-Säulen-Konzepte: ökologische Nachhaltigkeit
  • 4.4 Mehr-Säulen-Konzepte
  • 4.5 Integrative Nachhaltigkeitskonzepte
  • 5. Nachhaltige Entwicklung konkret
  • 5.1 Indikatoren und Zielwerte
  • 5.2 Nachhaltigkeitsdiagnose für Deutschland
  • 5.3 Ansätze für Handlungsstrategien
  • 6. Gesellschaftliche Handlungsfelder
  • 6.1 Energie
  • 6.2 Wasser
  • 6.3 Ernährung
  • 6.4 Landwirtschaft
  • 6.5 Wohnen und Bauen
  • 6.6 Mobilität
  • 6.7 Arbeit
  • 7. Gesellschaftliche Akteure
  • 7.1 Unternehmen
  • 7.2 Konsumenten
  • 7.3 Zivilgesellschaft
  • 8. Politische Umsetzungsebenen
  • 8.1 Lokale Agenda 21-Initiativen
  • 8.2 Nationale Nachhaltigkeitsstrategien: Das Beispiel Deutschland
  • 8.3 Die Europäische Union
  • 8.4 Die Vereinten Nationen
  • 8.5 Das Modell »Global Governance«
  • 9.Wissen als Ressource
  • 9.1 Wissen im Kontext nachhaltiger Entwicklung
  • 9.2 Forschung
  • 9.3 Bildung
  • 9.4 Technik und Innovation
  • 10. Rezeption und Kritik
  • 10.1 Begriffskritik
  • 10.2 Nachhaltigkeit als öffentliches Thema
  • 10.3 Interkulturelle Wahrnehmung
  • 11. Zehn Thesen
  • Literatur
  • Abkürzungen

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor