Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Kritik als soziale Praxis

Gesellschaftliche Selbstverständigung und kritische Theorie

Robin Celikates

Diese Publikation zitieren

Robin Celikates, Kritik als soziale Praxis (2009), Campus Frankfurt / New York, 60486 Frankfurt/Main, ISBN: 9783593405636

Getrackt seit 05/2018

2598
Downloads
35
Quotes

Beschreibung

Robin Celikates, Dr. phil., ist wissenschaftlicher Assistent im Bereich Politische Theorie an der Universität Bremen.

Beschreibung / Abstract

Mit dem Spannungsverhältnis zwischen der »naiven« Sicht gewöhnlicher Akteure und der theoretischen Perspektive von Experten behandelt das Buch eine der methodologischen Grundfragen der kritischen Gesellschaftstheorie. Unter Rückgriff auf die Ansätze von Pierre Bourdieu und Luc Boltanski wird ein nicht-paternalistisches Verständnis kritischer Theorie entworfen – als soziale Praxis, die keine privilegierte Position der Erkenntnis voraussetzt.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Danksagung
  • Einleitung
  • 1. Judgmental dopes, reflexive Akteure und Sozialwissenschaftler: Zur Fragestellung
  • 2. Kritische Theorie und pragmatische Wende: Zur Perspektive
  • 3. Philosophie der Sozialwissenschaften – Philosophie und Sozialwissenschaften: Zur Herangehensweise
  • 4. Drei Modelle der Kritik: Zur Gliederung
  • I. »Ich sehe was, was Du nicht siehst«: Das Modell des Bruchs
  • 1. Einleitung
  • 2. Soziologie als Wissenschaft: Durkheim und die Folgen
  • 3. Pierre Bourdieus »soziologische Kritik der Urteilskraft«
  • 4. »Denn sie wissen nicht, was sie tun«: Habitus, Reflexivität und kritische Sozialwissenschaft
  • 5. Vier Einwände gegen das Modell des Bruchs
  • 6. Resümee und Ausblick
  • II. »Den Akteuren auf der Spur«: Das Modell der Symmetrie
  • 1. Einleitung
  • 2. Was ist Ethnomethodologie?
  • 3. Reflexivität in der Alltagspraxis
  • 4. »Wozu die Menschen fähig sind«: Praktiken der Rechtfertigung und der Kritik
  • 5. Resümee und Ausblick
  • III. Kritische Theorie als rekonstruktive Kritik
  • 1. Einleitung
  • 2. Externe oder interne Kritik?
  • 3. »Pathologien« zweiter Ordnung als strukturelle Reflexivitätsdefizite
  • 4. Soziale Bedingungen der Kritik: Kritische Theorie als Metakritik
  • 5. Kritische Theorie als rekonstruktive Kritik und Selbstreflexion I
  • 6. Psychoanalyse als Modell?
  • 7. Kritische Theorie als rekonstruktive Kritik und Selbstreflexion II
  • 8. System Justification und rekonstruktive Kritik
  • IV. Schluss
  • Literatur

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor